Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei stoppt betrunkene Freizeitkapitäne
Lokales Lübeck Polizei stoppt betrunkene Freizeitkapitäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 18.08.2016
Anzeige

 

Kurz, nachdem der Bootsführer in Kücknitz an eine Funkwagenbesatzung übergeben worden war, fuhr ein weiteres Sportboot mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Beleuchtung an dem WSP-Boot vorbei: Dessen Bootsführer war ebenfalls betrunken.

Bei der Kontrolle des treibenden Sechs-Meter-Segelbootes stellten die Beamten schnell fest, dass der allein an Bord befindliche 61-jährige Mann deutlich betrunken war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab um 21.20 Uhr einen vorläufigen Wert von 2,21 Promille. Der Lübecker wurde zum Zwecke der Blutprobenentnahme an eine Funkwagenbesatzung der WSP Lübeck übergeben. Die Blutprobenentnahme wurde auf dem WSP-Revier in Lübeck Travemünde durchgeführt.
Gegen 21.45 Uhr fiel den Beamten auf dem WSP-Boot „Sperber“ im Bereich der Schlutuper Enge ein weiteres, unbeleuchtetes Sportboot auf, das zudem mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Seeschifffahrtsstraße Trave geführt wurde.

Optische und akustische Anhaltesignale wurden von dem Bootsführer des Sechs-Meter-Bootes zunächst nicht zur Kenntnis genommen. Erst, als mit dem Suchscheinwerfer des „Sperber“ in den Fahrstand geleuchtet wurde, nahm der 50-jährige Bootsführer das Polizeiboot zur Kenntnis und stoppte auf.

Boot und Bootsführer wurde einer Kontrolle unterzogen, und erneut mussten die Beamten feststellen, dass die kontrollierte Person deutlich alkoholisiert war. Der Atemalkoholtest ergab in diesem Fall um 21.56 Uhr einen vorläufigen Wert von 2,13 Promille. Auch bei diesem Fahrzeugführer aus Lübeck wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und auf dem Wasserschutzpolizeirevier durchgeführt.

Gegen beide Bootsführer wurden strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige