Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung
Lokales Lübeck Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 12.10.2016
Anzeige
Lübeck

Am Sonnabend, den 1. Oktoberm fuhr ein 24 Jahre alter Mann mit einem Regionalexpress aus Hamburg zurück nach Lübeck. Er hatte ein Heimspiel des HSV besucht und war als HSV-Fan erkennbar. Bereits im Zug - Ankunft in Lübeck um 20.48 Uhr - wurde er von einigen Männern mit den Worten "Scheiß Hamburg-Zecke" beschimpft und begab sich deshalb in einen anderen Teil des Zuges.

In Lübeck stieg er vor der Personengruppe aus und begab sich in die Bahnhofshalle. Dort wurde er dann von zwei Männern der Personengruppe aus dem Zug unvermittelt angerempelt, geschubst und erhielt anschließend mehrere Schläge ins Gesicht. Die Folge waren Platzwunden und starkes Nasenbluten. Die Verursacher entfernten sich anschließend in unbekannte Richtung.

Die Bundespolizei bittet nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu den Tätern machen können um Hinweise unter 0431/980 71-0 oder unter 0800/6 888 000.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dicke Überraschung: Die Denkmalpflege hat den gesamten ehemaligen Schlachthof unter Denkmalschutz gestellt – als Ensemble. Bauvorhaben müssen jetzt mit der Behörde abgestimmt werden – Investor Thorsten Schulze macht weiter.

11.10.2016

Schreiben erinnert an schottischen Freiheitskämpfer William Wallace.

11.10.2016

In der Touristen-Information der LTM werden Holstentore mit dem Schriftzug „Bolstentok“ verkauft.

12.10.2016
Anzeige