Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei will Arbeitskreis Verkehr verlassen
Lokales Lübeck Polizei will Arbeitskreis Verkehr verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 05.10.2016
„80 Prozent der Fragen können in dem Gremium direkt geklärt werden.“Bausenator Franz-Peter Boden (SPD)

Dem seit Jahrzehnten bestehenden Arbeitskreis Verkehr droht der Verlust eines wichtigen Mitstreiters. Die Polizei will das Gremium verlassen, weil sie keinen Mitarbeiter mehr dafür abstellen kann. Das hat der neue Lübecker Polizeichef Norbert Trabs der Hansestadt mitgeteilt, bestätigt Bausenator Franz-Peter Boden (SPD) auf LN-Anfrage.

„Wir haben ein Schreiben von Norbert Trabs bekommen“, sagt Boden. Trabs bedauere darin, dass er wegen vielfältiger und zusätzlicher Aufgaben niemanden mehr für das Gremium abstellen könne. Der Senator und sein Verkehrs- und Stadtplaner Helmut Schünemann schrieben daraufhin an den Polizeichef, um ihn davon zu überzeugen, bei der Stange zu bleiben. Im Arbeitskreis Verkehr könnten die versammelten Experten Fragen, die die Verkehrssicherheit betreffen, auf kurzem Dienstweg klären. Steigt die Polizei aus, müssen die übrigen Behörden zu jeder Frage Stellungnahmen der Polizei einholen. Das dauert und verzögert Maßnahmen. Bausenator Boden: „80 Prozent der Angelegenheiten werden derzeit im Arbeitskreis direkt geklärt. Das Verfahren würde aufwendiger.“

Die Polizei habe sich noch nicht zu dem Schreiben der Stadt geäußert. Auch auf LN-Anfrage gibt sich die Polizeidirektion zugeknöpft. „Das Thema befindet sich derzeit bei uns in der Prüfung“, erklärt eine Sprecherin, „solange diese nicht abgeschlossen ist, äußert sich die Polizeidirektion nicht dazu.“ Voraussichtlich Mitte Oktober gebe es eine Entscheidung.

Im Arbeitskreis Verkehr sitzen Vertreter von der Verkehrsplanung, der Straßenverkehrbehörde, dem Bereich Verkehrsangelegenheiten, dem Ordnungsdienst, dem Stadtverkehr und bislang eben von der Polizei. Der Arbeitskreis tagt nach Angaben der Stadtverwaltung sieben bis acht Mal im Jahr. Das Gremium berät die Behörden, fasst aber auch Beschlüsse.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den im Laufe des Monats September 2016 beim städtischen Fundbüro der Meldestelle abgegebenen Fundsachen befinden sich unter anderem Armbänder, Halsketten, Ringe und Armbanduhren und Brillen sowie Brillenetuis. Sogar ein Boot und Angelzubehör warten im Fundbüro auf Abholung durch den Besitzer.

05.10.2016

Seit dem Frühjahr wurde geprüft, jetzt ist die Entscheidung gefallen: Die Schwartauer Werke bleiben an ihrem Stammsitz und investieren in ihr Konfitürenwerk in Bad Schwartau.

05.10.2016

Es ist wohl Lübecks einziges Hotel mit einem Blick auf die sieben Türme: Bereits im April wurde das 52-Zimmer-Haus bei der Lohmühle 25 eröffnet. Jetzt wurde das Hotel „Viva“ offiziell eingeweiht und geladenen Gästen vorgestellt. Prominentester Gast war Schleswig-Holsteins Wirtschaftsstaatssekretär Frank Nägele (SPD).

05.10.2016
Anzeige