Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Polizei will ihre Jacken zurück
Lokales Lübeck Polizei will ihre Jacken zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 18.10.2012
Anzeige
Lübeck

Die Lübecker Polizei ist bemüht, die gestohlene und unrechtmäßig bei Ebay verkaufte Einsatzkleidung zurückzubekommen. Nach Angaben der Direktion werden derzeit alle Käufer angeschrieben oder haben bereits Post bekommen. Da es sich um gestohlene Dinge handle, könne daran auch kein Besitz erworben werden. „Es ist wie Hehlerware zu betrachten“, sagt Behördensprecher Detlef Riedel. Die Kleidung sei weiterhin Landesbesitz. Bei manchen neongelben Signaljacken habe es sich zudem wohl auch nicht um eigene Kleidung der Kollegen gehandelt, sondern um Eigentum des 1. Polizeireviers.Ein junger Beamter aus dem mittleren Dienst hatte offenbar seine Kameraden in der Mengwache bestohlen und die Textilien dann bei Ebay verkauft. Mindestens zwölf, größtenteils erfolgreiche Auktionen gehen auf sein Konto (die LN berichteten). Der Polizist wurde inzwischen vom Dienst freigestellt, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gewerblichen Diebstahls. Ein Disziplinarverfahren leitete die Polizei ebenfalls ein, doch das ruht bis zum Ende der Strafermittlungen. Die Ebay-Käufer werden in erster Linie angeschrieben, um die Sachen zurückzugeben und um als Zeugen zu fungieren. Die Ermittlungen werden geführt vom Kommissariat 14. Normalerweise ist es für Betrugsfälle zuständig, übernimmt aber auch Untersuchungen innerhalb der hiesigen Polizeidirektion.Lothar Gahrmann vom Landespolizeiamt in Kiel ist bestürzt über den Vorfall, jedoch bei landesweit 6500 Polizisten nicht sonderlich verwundert. „Wir sind in gewissem Maße ein Spiegel der Gesellschaft“, so Gahrmann. Dennoch kann er sich vorstellen, dass die Tat durchaus „großes Misstrauen unter den Kollegen“ hervorrufen könnte. Oliver Malchow, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, vertraut nun vollkommen auf die Lübecker Ermittlungen: „Die Polizei hat selbst ein Interesse daran, dass der Fall aufgeklärt wird.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hotel, Bad, Freizeithalle oder Kunst – Travemünder sind kreativ, wenn es um die Zukunft des Top-Areals geht.

18.10.2012

– Die Phlegmatix touren regelmäßig im Ausland. Morgen spielen die Lübecker im Treibsand.

18.10.2012

Auch wenn die Segelflieger zum Abfliegen blauen Himmel hatten, hängen dunkle Wolken über ihnen.

18.10.2012
Anzeige