Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Postkarten statt Katalog: Lübeck setzt auf moderne Werbung
Lokales Lübeck Postkarten statt Katalog: Lübeck setzt auf moderne Werbung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 08.11.2013
17 Pauschalangebote hat die LTM auf großformatige Postkarten gedruckt. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Der Katalog ist out, jetzt wirbt die Hansestadt mit großen Postkarten um Pauschaltouristen. „Das ist deutschlandweit wegweisend, niemand hat das vor uns bisher gemacht“, preist Andrea Gastager, Geschäftsführerin der Marketinggesellschaft LTM, das Postkarten- Paket an, in dem 17 Pauschalangebote auf die Urlauber warten - von der Städtetour ins weihnachtliche Lübeck über den Kurztrip ans Meer bis zu Überraschungsangeboten, die die LTM zusammenstellt.

„Wir wollen auf dem Küchentisch der Urlauber liegen und an ihrem Kühlschrank kleben“, erklärt Gastager die Idee hinter den großformatigen und originell gestalteten Postkarten. Die Kataloge seien zu unübersichtlich und zu vollgestopft mit Angeboten. Eine Auflage von 8000 Stück hat die LTM drucken lassen, um sie Besuchern zuzuschicken, die in den Welcome- Centern nach Informationen fragen. Im nächsten Jahr werden weitere 25 000 Exemplare gedruckt. Finanziell sei das für die nicht auf Rosen gebettete Tourismusgesellschaft ein Nullsummenspiel - denn die Druckkosten für die Kataloge entfallen im Gegenzug. „Witzige Karten für Werbung zu nutzen, ist nicht unsere Erfindung“, sagt die LTM-Chefin. „Aber witzige Karten für den Tourismus zu nutzen, ist unsere Entwicklung.“ Die Kollegen, denen sie das neue Pauschalkonzept beim Deutschen Tourismustag Ende Oktober in Lübeck präsentierte, seien beeindruckt gewesen, sagt Gastager.

Die Pauschalangebote gelten das ganze Jahr und sind mit tagesaktuellen Preisen ausgestattet. Die seit Anfang 2012 geltende Bettensteuer ist in die Pauschalpreise eingearbeitet. Damit reagiert die LTM auf die Preisschwankungen bei den Übernachtungspreisen bei Hotels und Ferienwohnungen. „Es darf nicht passieren, dass Hotels ihre Preise senken und unsere Pauschalangebote dann teurer sind“, erklärt Gastager. Durch Vergleichsportale im Internet seien Touristen sehr gut informiert und könnten problemlos nachrechnen. Die auf Postkarten verzeichneten Preise sind deshalb das Maximum dessen, was der Gast zahlt. Hotels und Ferienwohnungen, die sich an dem neuen Angebot beteiligen, müssen zudem zehn Prozent unter ihren üblichen Zimmerpreisen liegen. Gastager: „Das ist unsere Vorgabe. Wir wollten eine Ersparnis für den Pauschaltouristen haben.“

Folge: Bislang haben sich erst 17 Anbieter zum Mitmachen entschlossen - zehn Hotels und vier Ferienwohnungen in Lübeck sowie zwei Hotels und eine Ferienwohnung in Travemünde. Die großen Hotels im Ostseebad haben sich bislang nicht angeschlossen. Die LTM-Chefin: „Sie wollen bei den Sonderpreisen nicht mitmachen.“ Die LTM-Geschäftsführerin ist aber überzeugt, dass sich die Zahl der Anbieter im nächsten Jahr schon verdoppelt. „Vor allem in Travemünde wünsche ich mir weitere Partner“, erklärt die Geschäftsführerin.

Die Angebote mit tagesaktuellen Preisen sind jetzt auch online in den unterschiedlichen Hotels buchbar, die sich daran beteiligen. Das hätte sie gern schon vor zwölf Jahren eingeführt, als sie bei der LTM angefangen habe, sagte Gastager. Das sei aber technisch bislang nicht machbar gewesen.

Alle Pauschalen sind auf der Internetseite der LTM und www.travemuende-tourismus.de direkt online buchbar. Alexandra Grothe, Leiterin der beiden Welcome-Center am Holstentor und im Strandbahnhof: „Natürlich kann man bei uns auch weiterhin anrufen und vorbeischauen.“ Die beiden Welcome-Center zählen 230 000 Besucher im Jahr.

Unverhofft kommt oft
Mit flotten Slogans wirbt die LTM um Pauschaltouristen. „In der Kürze liegt die Würze“ enthält eine Übernachtung, Hafenrundfahrt, Museumsbesuch, Kaffeebesuch, Fahrkarte für den Busverkehr und Stadtplan und kostet ab 91 Euro pro Person. „Das Leben ist ein Zuckerschlecken“ enthält Übernachtung, diverse kulinarische Angebote und kostet ab 124 Euro pro Person. Bei „Das kann man so pauschal nicht sagen“ können die Urlauber sich ihren Trip individuell zusammenstellen, und bei „Unverhofft kommt oft“ nennen sie der LTM lediglich, wie viel sie ausgeben wollen und wann sie anreisen. Den Rest macht die LTM — ein Überraschungspaket. Die Preise können je nach Jahreszeit und Auslastung der Hotels höher liegen.

Kai Dordowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!