Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Prima für Lehrer und Schüler
Lokales Lübeck Prima für Lehrer und Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 23.05.2016
Anzeige
St. Lorenz Nord

Wer technisch nicht hundertprozentig beschlagen ist, für den waren die gestrigen Fachvorträge in der Emil-Possehl- Schule ein bisschen so wie böhmische Dörfer. Auch Schulsenatorin Kathrin Weiher und Bereichsleiter Friedrich Thorn „qualmten“ die Köpfe, als sie nach etwa zwei Stunden das Forum der Schule verließen. Aber: Jedem wurde klar, wie wichtig die Angelegenheit ist.

Denn Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) und Siemens-Gebietsleiter Andreas Kwasniewski unterzeichneten einen Kooperationsvertrag, der für vorerst weitere fünf Jahre die praxisnahe Fortbildung von Lehrern an berufsbildenden Schulen sichert. „Die jetzt verlängerte Kooperation mit Siemens ist ein wichtiger Baustein für gute Lehrkräfte-Fortbildung, die Schülerinnen und Schüler beim Erwerb von Spezialwissen erheblich weiterbringt“, sagte die Ministerin. Die gute berufliche Ausbildung der zukünftigen Fachkräfte leiste einen wichtigen Beitrag, die Betriebe in Schleswig-Holstein für neue technische Herausforderungen fit zu machen.

Angesichts immer kürzer werdender Innovationszyklen gerade im Bereich der Automatisierungs- und Antriebstechnik, erklärte Kwasniewski, müssten Trends jener Technik im Unterricht aufgegriffen werden.

Und um das zu können, müssen die Lehrer erst einmal lernen, was sie den Schülern beibringen. Zudem bedarf es dazu entsprechender Ausstattung an den Schulen. Und die bekommen sie, wie Jörn Krüger, Leiter der Emil-Possehl-Schule, versicherte: „Durch die Kooperation kommen wir gut und zeitnah an aktuelle Technik.“

Im Labor der Schule konnten sich die Gäste noch einen Überblick über die technische Ausstattung verschaffen. Per Knopfdruck nahm Britta Ernst ein computergesteuertes Prozess-Leitsystem mit sechs Antrieben in Betrieb, ließ sich einen Frequenz-Umrichter und einen Filterprüfstand erläutern. Gestern nun wurde für fünf Jahre besiegelt, was sich seit nunmehr zwölf Jahren landesweit bewährt hat.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auszubildende der Berufsfeuerwehr sind in die Kanaltrave gestiegen.

23.05.2016

Christian Schult ist Nachfolger von Frank Döring.

23.05.2016

Erstmals war Lübeck Gastgeber der Obedience-Landesmeisterschaft.

23.05.2016
Anzeige