Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Puppenbühne spielt „Der kleine Rabe Socke“
Lokales Lübeck Puppenbühne spielt „Der kleine Rabe Socke“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 21.03.2017
Lange Finger und trotzdem liebenswert: Rabe Socke. Quelle: Foto: Jacobsen
St. Jürgen

Der freche Rabe Socke, was tut er nicht alles, um seinen Freunden ihre liebsten Schätze abzuluchsen: Er ergaunert sich Schmuck von Frau Eule, das Kuschelkissen vom Hasen Löffel, eine Spieluhr vom Fuchs und einiges mehr. Mit welchen Tricks und Kniffen die Kinderbuchfigur der Autorinnen Nele Moost und Annet Rudolph die liebsten Sachen seiner Freunde in sein Rabennest schmuggelt, können sich Kinder jetzt eine Woche lang im Puppentheater Heinz Lauenburger auf der Hüxwiese anschauen.

Bis kommenden Sonntag gastiert die Puppenspieler-Familie dort mit beheiztem Zelt und spielt werktags täglich um 16 Uhr. Eine Karte für Kinder kostet acht Euro, für Erwachsene neun. „Sonntags gibt es zwei Vorstellungen, um 11 und um 15 Uhr“, ergänzt Heinz Lauenburger, Handpuppenspieler in der siebten Generation. „Heute spielen aber mein Sohn und seine Frau“, erzählt Lauenburger bei der Premiere am Freitagnachmittag. „Stücke nach Kinderbüchern wie Rabe Socke sind in den letzten Jahren zum Trend geworden“, erzählt der 61-Jährige. Früher spielte die Familie Kasperletheater, doch die Kinderbuchfiguren seien einfach näher an der Lebenswelt der Kinder.

Entsprechend groß ist die Begeisterung, als es endlich losgeht. Unter einem glitzernden Kronleuchter öffnet sich der Vorhang, und der Rabe und seine Clique entführen in ihre Welt. Eine Welt, in der man auch frech sein darf – so wie Socke. „Du bist echt eine Rübe“, ruft ein Mädchen, als Socke einem Freund die Rollschuhe abluchst. Doch am Ende siegt die Einsicht. Socke wird es leid, all die gestohlenen Dinge in seinem Nest zu bewachen. Denn so kann er nicht mehr mit seinen Freunden spielen. Und das Spielen, das möchte niemand missen.

 lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!