Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rechter Mob verfolgt Mann durch Beckergrube
Lokales Lübeck Rechter Mob verfolgt Mann durch Beckergrube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 19.05.2016
Der Mann, der von dem rechten Mob verfolgt wurde, schlug die Angreifer mit einem Baseballschläger in die Flucht.
Anzeige
Lübeck

Wie die Polizei mitteilte, trafen die Männer in der Beckergrube auf Höhe des Supermarktes auf ihr Opfer. Die Gruppe verfolgte den Mann bis zu seinem Auto im Wehdehof. Dort nahm der Verfolgte aus seinem Kofferraum einen Baseballschläger, um sich zu verteidigen. Als kurz vor 18 Uhr schließlich sechs Funkstreifenwagen in der Beckergrube auf Höhe des Wehdehofes eintrafen, standen sich zwei Gruppen gegenüber. Die eine sagte aus, dass aus der anderen Gruppierung rechtsgerichtete Parolen gerufen wurden. Die andere Gruppe widerum sagte, dass ihr Gegenüber mit Baseballschlägern und Messern bewaffnet war. Diese Waffen hätte man allerdings in den Kofferraum eines Fahrzeuges gelegt, das bereits weggefahren war.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte der beschriebene Pkw in der Aegidienstraße ausfindig gemacht werden. Hier wurde bei dem 20-jährigen Fahrer ein Baseballschläger vorgefunden.

Die Tatverdächtigen, denen rechtsgerichtete Parolenrufe vorgeworden werden, sind im Alter von 29, 42, 37, 30 und 30 und wohnen in Lübeck. Sie sind teilweise polizeilich bekannt. Zweien wird die Tatbeteiligung am Dienstag im Meesenring vorgeworfen.

Die Personen der zweiten Gruppe sind im Alter 22,20 und 30 und wohnen ebenfalls in Lübeck. Sie sind teilweise ebenfalls polizeilich bekannt.

Die Ermittlungen hat das Kommissariat 5 –Staatsschutz- aufgenommen.

km/Polizei

Zum Thema

Lesen Sie mehr zu dem Vorfall am Dienstag am Meesenplatz.

Mitte April hatten Unbekannte einen offenbar rassistisch motivierten Anschlag auf das Café "Blauer Engel" verübt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Integration mal anders: In der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Volksfestplatz lernen viele Menschen fleißig eine andere Sprache. Nicht nur Geflüchtete versuchen der deutschen Sprache näher zu kommen, auch Mitarbeiter und Helfer lernen hier seit Kurzem fleißig Arabisch. LN Online hat den Arabisch-Kurs unter die Lupe genommen.

18.05.2016

Fast 700 Gläubige feiern 125-jähriges Jubiläum – Nur knapp 18 600 Lübecker gehören dieser Konfession an.

17.05.2016

Oper „Gestrandet“ im Schuppen C – 45 Mädchen und Jungen singen und tanzen beim Casting.

17.05.2016
Anzeige