Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rechtspflegertag in Lübeck
Lokales Lübeck Rechtspflegertag in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 13.09.2016

In Lübeck findet morgen zum dritten Mal der Rechtspflegertag statt. Eine Fortbildung, die fachliche Themen diskutiert und den Rechtspflegern Schleswig-Holsteins eine Chance zum Erfahrungsaustausch geben soll. Rechtspfleger aus dem ganzen Bundesland treffen sich am 15. September in der Universität Lübeck, um über ihre Bezirke hinaus Erfahrungen auszutauschen und in Runden zu diskutieren. 2008 fand der Rechtspflegertag erstmals in der Hansestadt statt, damals auf Initiative des Landgerichts Lübeck. „Aufgrund des großen Erfolges wurde der Tag in den folgenden Jahren auf das gesamte Bundesland ausgeweitet“, erklärt Marc Jühdes vom Landgericht Lübeck. Nun finde die Fortbildung jährlich an wechselnden Orten statt.

Obwohl sie einem im Alltag häufig begegnen, ist die Berufsgruppe trotzdem recht unbekannt. Nur die wenigsten wissen, wo die Aufgaben der Beamten liegen. Rechtspfleger sind neben Richtern und Staatsanwälten ein selbstständiges Organ der Rechtspflege. Sie spielen als Fachjuristen eine wichtige Rolle in der Justiz. So gehören Zwangsversteigerungen, Vollstreckungen von Freiheits- oder Geldstrafen und das Führen von richterlich eröffneten Insolvenzverfahren zu ihren Aufgabenbereichen. „Noch bis zum 30. September läuft die Bewerbungsfrist zur Einstellung zum 1. Oktober 2017“, sagt Jühdes. Die Rechtspflegerausbildung bestehe aus einem dreijährigen dualen Hochschulstudium an der Norddeutschen Hochschule für Rechtspflege in Hildesheim. Das Studium gliedert sich in fachwissenschaftliche und berufspraktische Studienabschnitte. Die berufspraktischen Abschnitte werden jeweils an einem Amtsgericht oder in der Staatsanwaltschaft in Flensburg, Kiel, Lübeck oder Itzehoe sowie an den beiden weiteren Ausbildungsgerichten Meldorf und Neumünster absolviert.

top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

20 Verletzte, Menschenrettungen über Steckleitern, starke Rauchentwicklung und ein brennender Pkw: Das ist – zum Glück – nur eine Übungsbilanz. 150 Nachwuchsblauröcke aus 13 Lübecker Jugendfeuerwehren haben jetzt im Großraum Vorrade und auf dem Gelände des Ausbildungsparks Blankensee gezeigt, was sie können.

13.09.2016

Die Reparaturen dauern noch bis Ende nächster Woche an. Verkehrsbehinderungen sind möglich.

13.09.2016

Die Sperrung der Straßenhubbrücke wird am Mittwochmorgen ab 9 Uhr aufgehoben.

13.09.2016
Anzeige