Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Reformationsbotschafter unter Segeln
Lokales Lübeck Reformationsbotschafter unter Segeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 28.06.2017
Der Dreimaster „Artemis“ kommt als Nordkirchenschiff am kommenden Montag nach Lübeck. Quelle: Fotos: Nordkirche, Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

Heute Abend um 21 Uhr – nach dem Eröffnungsgottesdienst und musikalischem Programm an Deck – wird der Anker gelichtet. Dann geht das Nordkirchenschiff von Stralsund aus bis Ende Juli und mit dem Ziel Hamburg auf Tour. „Ein Schiff, vier Wochen, 14 Häfen und unzählige Begegnungen“ ist das Motto des Segeltörns des Dreimaster „Artemis“. Und am nächsten Montag, 3. Juli, wird es um 17.30 Uhr nach der Zwischenstation Wismar in Lübeck erwartet.

Nordkirchenschiff macht Montag an der Wallhalbinsel fest – Vierwöchige Tour von Stralsund nach Hamburg – Für Dienstagnachmittag wird zum „Open Ship“ an Bord des Dreimasters eingeladen.

„Die Nordkirche hat nach einer ganz besonderen Aktion für unsere Landeskirche zum diesjährigen Reformationsjubiläum gesucht“, erklärt Kirchenkreis-Pröpstin Petra Kallies. Und da die Nordkirche die einzige Landeskirche in Deutschland ist, die tatsächlich in jedem Kirchenkreis einen Zugang zum Hafen hat, kam die Jubiläums-Steuerungsgruppe auf die Schiffs-Idee. „Denn Wasser verbindet uns alle“, so Kallies.

Entlang der Küste, von Ost nach West, besucht die Nordkirche so jeden der 13 Kirchenkreise sowie die Nordschleswigsche Gemeinde im dänischen Sonderburg. Segeltage und Hafentage wechseln sich ab.

Genau wie Feste und Feiern, Gottesdienste und Konzerte, laut und leise, fröhlich und besinnlich. Die Reformation steht im Mittelpunkt, vom Rückblick bis zum Ausblick „500 +“.

Der Dreimaster wird am Montag gegen 17.30 Uhr an der Wallhalbinsel auf Höhe der Media Docks und Schuppen F erwartet und dort anlegen. Der Shanty-Chor Möwenschiet begrüßt Schiff und Crew musikalisch.

Anschließend ist ein theologischer Abend für geladene Gäste geplant. Am nächsten Tag, Dienstag, 4. Juli, warten dann ab 15 Uhr ein öffentlicher Nachmittag für Familien und Kinder und ein Abend mit Musik.

Bischof Gothart Magaard, Vorsitzende der Steuerungsgruppe, sagt zu der Idee: „Diese Reise wird uns in der Nordkirche miteinander verbinden und die Gemeinschaft mit den ökumenischen Brüdern und Schwestern stärken.“ Schon Martin Luther habe in einer seiner Tischreden gesagt: „Unser Leben ist gleich wie eine Schifffahrt. Weil aber das Schiff, in dem wir geführt werden, schwach ist und äußerst gefährliche Winde und Stürme gegen uns anlaufen, so ist leicht einzusehen, dass wir bedürfen eines sehr weisen Steuermannes. Dieser unser Steuermann ist allein Gott, der das Schiff nicht nur erhalten will, sondern auch kann, so dass es, gleichwohl sicher und unversehrt in den Hafen kommen möge.“

Öffentlich zugänglich ist der maritime Botschafter beim „Open Ship“ am Dienstag. Von 15 bis 16.45 Uhr ist ein bunter Hafennachmittag angekündigt. Vor und auf dem Schiff organisiert das Jugendpfarramt des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg eine große, kindgerechte Luther-Erlebnis-Rallye. Neben jeder Menge Wissenswertem warten Geschicklichkeits- und Spielstationen. Auf der Bühne singen die Kurrenden aus St. Aegidien Stücke aus dem Kindermusical „Luther“ von Gerd-Peter Münden unter der Leitung von Eckhard Bürger. Außerdem kann mit einem Original-Nachbau der Gutenberg- Presse gedruckt werden. Auch Rundfahrten durch den Vorwerker Hafen mit dem Seemannsmissions-Bus werden angeboten.

Ab 17 Uhr wird es musikalisch vor dem Nordkirchenschiff: Beim offenen Singen von Lutherliedern laden der Shanty-Chor Möwenschiet und die Jazz-Formation Turnpike zum gemeinsamen Singen ein. Sie interpretieren verschiedene Luther-Choräle. Zwischendurch gibt es theologische Impulse. Durch das offene Singen führen Jakobipastor Lutz Jedeck und Kirchenmusikerin Ulrike Gast. Ab 19.45 Uhr rocken zum Schlussakkord die Lübecker Bands Kid Kommander und Verstimmt. Ende ist gegen 22 Uhr.

„Wir hoffen auf schönes Wetter, weil alles Open air ist“, merkt Pröpstin Kallies noch an.

Das Programm im Überblick

Montag, 3. Juli

ca. 17.30 Uhr   Ankunft des Schiffes, Anlegeplatz Wallhalbinsel, Höhe Schuppen F, Willy-Brandt-Allee 31,

Der Shanty-Chor Möwenschiet singt und begrüßt das Schiff. Mit Pröpstin Petra Kallies und Pastor Lutz Jedeck.

19.30 bis 22 Uhr   Theologischer Abend für geladene Gäste.

Dienstag, 4. Juli

12 bis 13.30 Uhr Mittagsempfang der Propstei Lübeck. Mit Bischöfin Fehrs. Für geladene Gäste.

15 bis 16.45 Uhr „Open Ship“ mit buntem Hafennachmittag. Auf dem Programm steht: Luther-Erlebnis-Rallye für Kinder, Geschicklichkeits- und Spielstationen, kreative Aktionen und Kinderschminken.

Auf der Bühne werden Auszüge aus dem Kindermusical „Luther“ präsentiert. Rundfahrten durch den Vorwerker Hafen mit der Seemannsmission um 15.15 und 16 Uhr. Info- und Gesprächsstände.

17 bis 18.30 Uhr   Offenes Singen von Lutherliedern.

19.45 Uhr bis 22 Uhr Musik von Verstimmt und Kid Kommander.

Michael Hollinde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute tagt die Stadtvertretung – Politiker entscheiden über Millionen-Spritze für die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG).

28.06.2017

Der Stadtverkehr-Chef Willi Nibbe wollte seinen Ausstand nach 14 Jahren mit Chili con carne aus der Gulaschkanone, Salat und Eis feiern.

28.06.2017

Eigentlich wollte Lars Matzen die Boutique M & M nur auffrischen, doch dann musste er abreißen.

28.06.2017