Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Richtfest für Intensiv-Wohngruppe gefeiert
Lokales Lübeck Richtfest für Intensiv-Wohngruppe gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 21.08.2017
Noch ist alles im Rohbau, doch im Frühjahr 2018 sollen die ersten Bewohner in die Intensiv-WG einziehen können. Quelle: Foto: Privat

Darauf haben die Verantwortlichen lange gewartet: Nach fünfjähriger Planung konnten Marlen de Pascale und Klaus Gerdes nun endlich das Richtfest für die Intensiv-Wohngruppe in der Krempelsdorfer Allee 69 feiern.

Es handelt sich bei dem geplanten Gebäude um einen Bau mit zwei Etagen auf denen jeweils vier Zimmer mit Balkon oder Terrasse für so genannte intensivpflichtige Menschen entstehen sollen. Abgerundet werden die Etagen mit zwei Badezimmern, einer Küche und einem großzügigen Gemeinschaftsraum auf jeder Ebene. Im Kellergeschoss befinden sich zudem noch zwei weitere Wohnungen mit einer Größe von jeweils 50 Quadratmetern. Alles ist behindertengerecht ausgebaut, außerdem verfügt das Haus über einen Fahrstuhl.

Das selbsterklärte Ziel von Marlen de Pascale ist es, dass die dortigen Mieter trotz ihrer körperlichen Einschränkungen ein selbstbestimmtes und lebenswertes Leben führen können.

Zufrieden erwähnt sie, wie groß ihre Erleichterung über das Richtfest und die damit geplante Eröffnung im Frühjahr 2018 ist. Hier biete sich die Chance, dem Pflegefachkräftemangel ohne Qualitätsverlust entgegen zu wirken, da es sich immer schwieriger gestalte, eine Versorgungen über 24 Stunden im eigenen Zuhause aufrecht zu erhalten. Oftmals seien in den privaten Wohnungen solche Versorgungen auch baulich schier unmöglich, so de Pascale.

Das Richtfest fand in entspannter Atmosphäre statt, nach dem Richtspruch durch den Zimmerermeister Matthias Wulf richtete Marlen de Pascale noch Worte des Dankes an den Bauunternehmer Walter Jürs, die beteiligten Handwerker und die Architektin Andrea Körnich-Krombholz. „Wir freuen uns auf die Eröffnung im Frühjahr 2018“, sagt sie zufrieden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umweltbeirat macht sich für die Instandsetzung des beliebten Weges stark.

21.08.2017

Ein übermüdeter Autofahrer hat am Sonntagmorgen auf der A 1 mehrere Sperrbaken überrollt. Der Mann war laut Polizei offensichtlich übermüdet mit seinem Kleinwagen unterwegs gewesen.

21.08.2017

Cowboy-Qualitäten haben jetzt Beamte vom zweiten Polizeirevier in Lübeck unter Beweis stellen müssen. Sie haben versucht, drei ausgebüxte Wasserbüffel einzufangen.

21.08.2017
Anzeige