Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Richtfest für neue Feuer- und Rettungswache
Lokales Lübeck Richtfest für neue Feuer- und Rettungswache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 22.11.2016

Knapp ein Jahr ist es her, dass der Grundstein für den Neubau der Feuer- und Rettungswache 3 an der Travemünder Landstraße gelegt wurde. Gestern wehte der Richtkranz über dem Neubau. „In 15 Monaten können wir dann die Einweihung feiern“, sagte Bürgermeister Bernd Saxe (SPD).

Mit zehn Mann muss die Feuerwehr in zehn Minuten am Einsatzort eintreffen – das ist das Ziel des Feuerwehrbedarfsplans der Hansestadt. Für das nördliche Travemünde und den Priwall konnte dieses Ziel aber nicht erreicht werden. „Deshalb musste der neue Standort her“, sagte Saxe. Die Feuer- und Rettungswache 3, die ihren Sitz bisher zwischen Kücknitz und dem Skandinavienkai hat, kann jetzt bald umziehen.

Die Kosten für den Bau betragen rund 7,8 Millionen Euro. „Es gab deshalb heftige Auseinandersetzungen rund um die Frage, was die Wache kosten darf“, sagte Saxe. Aber weil die Arbeit der Feuerwehrleute so immens wichtig sei, sei der Neubau eine notwendige Investition. „Es war ein langer Weg, aber wir freuen uns, dass unsere Kräfte bald einziehen können“, sagte Feuerwehrchef Bernd Neumann. Natürlich werde dann aber auffallen, dass die Wachen 1, 2 und 4 nicht den gleichen modernen Standard hätten. „Da müsste man auch etwas tun“, fügte Neumann mit einem Schmunzeln an. Für eine glückliche Heimkehr aller Kameraden sprach dann Polier Reinhard Nöldner den traditionellen Richtspruch. FOTO: NEELSEN/TEXT: PETERSEN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige