Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rollende Museen in Travemünde
Lokales Lübeck Rollende Museen in Travemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 12.09.2016
Martin und Cornelia Wilcek fuhren in einem roten MG TF bei der Veteranen-Rallye mit. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Nicht nur der strahlende Sonnenschein und die warmen Temperaturen zogen am Sonntagnachmittag zahllose Menschen in den Brügmanngarten. Mit großem Hallo wurden dort auch rund 30 Fahrzeuge – Old- und Youngtimer – und ihre Teams beim Zieleinlauf der Sieben-Türme-Veteranen-Fahrt begrüßt. Die Landesgruppe Ostsee des Deutschen Automobil-Veteranen- Clubs (DAVC) hatte die Fahrt zum 22. Mal organisiert.

Zwei Tage fuhren die Rallyeteilnehmer mit ihren „rollenden Museen“ durch den Norden. Gestartet wurde am Sonnabendvormittag auf dem Lübecker Markt. Von dort ging es durch den Naturpark Lauenburgische Seen und das Biosphärenreservat Schaalsee nach Lauenburg. Anschließend fuhren die Teilnehmer entlang der Elbuferstraße über Hitzacker und Ludwigslust nach Spornitz. Am Sonntag führte die Route weiter über Wismar und den Priwall nach Travemünde.

Aufgelockert wurde die Fahrt durch kleine Wettbewerbe und Prüfungen. Besonders gut schnitt dabei unter anderem Herbert Koschetzki ab. Er durfte gleich zwei Pokale mit nach Hause nehmen – für Platz fünf der Gesamtwertung und als Auto-Jahrgangsbester.

Der 88-Jährige war nicht nur der älteste Teilnehmer, er hatte auch das PS-schwächste Fahrzeug. „Er fährt einen Lloyd Alexander mit 19 PS. Aber trotzdem war er überall Erster“, erzählt Georg Sewe, Präsident des DAVC Lübeck. „Ich habe schon fünf oder sechs Mal mitgemacht, es macht immer Spaß“, sagt Koschetzki.

Knapp die Hälfte der Teilnehmer sind „Wiederholungstäter“, so Sewe. So wie Alfa- Romeo-Spider-Fahrer Ralf Liedke und sein Co-Pilot Peter Schall. „Wir haben vergangenes Jahr mitgemacht, und es hat uns super gefallen“, sagt Liedke. „Es sind immer tolle Strecken, und alles ist super organisiert.“

30 Jahre ist sein feuerroter Alfa Romeo Spider mit dem weißen Streifen alt. Ein Youngtimer, meint der stolze Besitzer. Mit Begeisterung schraubt er in seiner Freizeit selbst an dem Wagen herum. „Das ist der Spaß dabei.“

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tag des offenen Lesebüros zeigt Mentoren neue Übungen.

12.09.2016

Ein Jahr lang werden sie in der Berufsschule und in Betrieben auf die dann folgende dreieinhalbjährige Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik vorbereitet: Junge Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren aus Afghanistan, Eritrea, Somalia, Syrien und dem Irak fassen Fuß in Deutschland.

12.09.2016

Zwei Tage nach einem Feuer in einem leerstehenden Fabrikgebäude in Lübeck ist die Brandursache unklar. Die Brandermittler könnten das Gebäude wegen Einsturzgefahr bislang nur eingeschränkt betreten, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

12.09.2016
Anzeige