Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Mehrere Festnahmen nach geplatztem Drogendeal mit Geiselnahme
Lokales Lübeck Mehrere Festnahmen nach geplatztem Drogendeal mit Geiselnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 26.09.2018
Beim Einsatz in Lübeck sollen auch Spezialkräfte der Polizei angefordert worden sein. Hier das Foto eines vergangenen Einsatzes im Stadtteil St. Lorenz Süd. Quelle: Holger Kröger/Symbolbild
Lübeck

Hubschrauber kreisen über die Stadt, Sirenen heulen im Minutentakt auf, Polizeiwagen rasen durch die Straßen: In der Nacht von Montag auf Dienstag sind im Rahmen eines Polizeieinsatzes in St. Lorenz Süd und St. Lorenz Nord verschiedene Gebäude durchsucht worden. Dabei nahmen die Ermittler mehrere Männer vorläufig fest und stellten Beweismittel sicher.

„Die Lübecker Kriminalpolizei führt gegen die Tätergruppe aus Lübeck unter anderem ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz“, sagte Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach.

SEK soll angefordert worden sein

Nach LN-Informationen wird zudem wegen erpresserischen Menschenraubs und des Verdachts der Geiselnahme ermittelt. Hintergrund könnte ein geplatzter Drogendeal sein. So soll eine Lieferung Marihuana – gesprochen wird von einer Menge von etwa fünf Kilogramm – vor ungefähr zehn Tagen an der niederländisch-deutschen Grenze beschlagnahmt worden sein.

Die Lieferanten des Stoffes sollen dann in einer Lübecker Wohnung von der Tätergruppe festgehalten worden sein, um eine Ausgleichszahlung zu verlangen oder neue Drogen zu beschaffen. Für den Einsatz in Lübeck soll auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert worden sein.

Laufende Ermittlungen

Bestätigt wurden diese Informationen von der Polizei am Dienstag aber nicht. Vor dem Hintergrund der andauernden Ermittlungen würden auch aktuell keine weiteren Auskünfte erteilt, erklärte Dr. Ulla Hingst, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck.

Christopher Steckkönig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen wollen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen mit radikalen Plänen beseitigen. Die Unabhängigen fordern, dass die Stadt wieder mehr selbst baut.

25.09.2018

Wegen drei Einbrüchen in hochpreisige Bekleidungsgeschäfte in Travemünde und Scharbeutz ist ein 35-Jähriger zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Erbeutet wurde Mode im Wert von 57 000 Euro.

25.09.2018

Zu einem Unfall kam es am Montagabend auf dem Tankstellengelände in der Falkenstraße. Dabei wurde eine Gastanksäule stark beschädigt. Gas trat aus. Das Gelände musste weiträumig abgesperrt werden.

25.09.2018