Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sänger suchen Gästezimmer
Lokales Lübeck Sänger suchen Gästezimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 10.03.2016
Werben um Gastgeber: Frank Dittmer (v. l.), Verena Fink von Rabenhorst, Hans-Martin Petersen und Hans-Jürgen Wulf. Quelle: Bambenek

3000 Sängerinnen und Sänger kommen vom 15. bis 17. Juli zum zweiten Dreiklang Chorfest nach Lübeck. An einem Wochenende wird die Hansestadt zu einer einzigen großen Bühne, auf der die verschiedenen Chöre zahlreiche Konzerte geben werden. 2000 Chorsänger haben bereits einen Schlafplatz, weitere 1000 suchen noch eine nette Bleibe.

Damit keines der Chormitglieder auf der Straße übernachten muss, starteten Frank Dittmer und Hans-Jürgen Wulf, Landeskirchenmusikdirektoren der Nordkirche, Anfang des Jahres die Aktion „Gästezimmer gesucht“. Sie wünschen sich Gastgeber, die ein, oder auch mehrere Betten für die Chormusiker zur Verfügung stellen. „100 Betten haben wir bereits zusammen“, berichtet Wulf. „Da fehlen uns noch 900.“

Eine der Gastgeberinnen ist Verena Fink von Rabenhorst. Sie war eine der ersten, die sich bereiterklärte, diesen Sommer einen Gast aufzunehmen. „Ich komme aus einem sehr offenen Haus. Wir hatten immer viele Gäste“, sagt von Rabenhorst. „Durch den Besucher hören wir nicht nur bei den Konzerten zu, sondern sind mittendrin. Ich bin sehr gespannt, wer an dem Chorwochenende auf unserem Sofa schläft.“ Noch weiß sie es nicht.

Bis Sonnabend, 30. April, können noch Zimmer angeboten werden. Erst dann werden die Plätze vergeben. Mitmachen kann jeder, der ein Bett kostenlos zur Verfügung stellen möchte. Gesucht werden Schlafplätze für ein bis zwei Nächte während des Dreiklang Chorfestes. Interessenten können sich an das Chorfest-Büro wenden per E-Mail an info@chorfest-dreiklang.de oder unter Telefon 0176/47345627.

Von kba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Egal, ob „Zauberflöte“ oder „Cosi fan tutte“: Die Melodien von Mozart hat fast jeder schon gehört.

09.03.2016

Die Sonne scheint in ihre schöne Dachgeschosswohnung in der Hansestraße. Eine dampfende Tasse Tee steht vor ihr wie auch ein Schüsselchen voller Nüsse.

09.03.2016

Dicke Rauchschwaden hängen über der Wesloer Straße, ein Wohnmobil brennt lichterloh.

09.03.2016
Anzeige