Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Saisonstart und ein Jubiläum auf der „Passat“
Lokales Lübeck Saisonstart und ein Jubiläum auf der „Passat“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 29.03.2016
Auch nach 40 Jahren machen sie noch „seeklar“: die Mitglieder des Passat-Chores. Quelle: Fotos: Lutz Roeßler

Nach langer Winterpause zurück: Die Besichtigungssaison der Viermastbark „Passat“ am Priwall beginnt in diesem Jahr mit einem Jubiläum, einer neuen Ausstellung und modernisierten Räumlichkeiten. Nach 30 Jahren wurde die Idee des Schiffsmuseums überarbeitet, federführend war die Hansestadt Lübeck (die LN berichteten). Ein Konzept der Stadt, das in Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Kommunikationsdesignerin Kathrin Romer entstand. Finanzielle Unterstützung erhielt die Ausstellung rund um Kap Horn von mehreren Stiftungen und Einrichtungen.

Zur Galerie
Trotz Regen und Wind singt der Shanty-Chor zur feierlichen Neueröffnung der Ausstellungsräume.

„Das neue Konzept orientiert sich an den Tagebüchern des Schiffsjungen Herbert Scheuffler, der 1932 auf dem Windjammer anheuerte“, erklärt Christiane Levermann vom Bereich Schule und Sport der Stadt Lübeck.

„Ich habe die alte Ausstellung zwar nie sehen können, aber neuer Schwung ist doch immer gut“, findet Hannelore Brüggmann aus Rostock, die gemeinsam mit ihrer Familie das Osterwochenende in Travemünde verbringt. Den Saisonstart der bekannten „Passat“ wollte sie sich nicht entgehen lassen. „Außerdem liebe ich Shanty-Chöre“, verrät sie schmunzelnd. Da passt das 40-jährige Jubiläum des Passat- Chores perfekt zum Kurzurlaubswochenende.

Trotz Wind und Regen hält der sturmerprobte Chor stand. „Wir sind überhaupt nicht aufgeregt und nehmen das ganz locker“, erklärt Jens Schröter, der seit 39 Jahren Mitglied im Passat-Chor ist und das Jubiläum mitorganisiert hat. Der bekannte Männerchor begleitet auch Kultursenatorin Kathrin Weiher, als sie die renovierte Ausstellung vor geladenen Gästen und Interessierten eröffnet und den beteiligten Sponsoren dankt.

Besonders schön: Sogar Verwandte des ehemaligen Schiffsjungen Scheuffler sind an Bord der „Passat“, um den Saisonstart zu begleiten. Scheufflers Sohn und Tochter reisen extra aus Belgien und Süddeutschland an. „Das ist natürlich etwas Besonderes — ein toller Start in die neue Saison“, erklärt Levermann.

Ab jetzt sind Besichtigungen der „Passat“ noch bis zum 15. Mai täglich von 11 bis 16.30 Uhr möglich; in der Hauptsaison bis zum 29. September dann von 10 bis 17 Uhr. Erwachsene bezahlen für einen Besuch auf der Viermastbark vier Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren zahlen zwei Euro.

Von Tomma Petersen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Osterhammer: 3500 Gäste feiern DJ-Megastar Felix Jaehn, Jan Leyk oder Stereolove in der MuK.

29.03.2016

Lagerhalle, Hühnerstall und ehemaliger Schlachthof: Am Osterwochenende hatten die Retter viel zu tun.

29.03.2016

Aufmerksame Anwohner entfernen fremdenfeindliche Sticker und alarmieren Polizei.

29.03.2016
Anzeige