Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sanierung des Lübecker St. Petri-Turms beendet
Lokales Lübeck Sanierung des Lübecker St. Petri-Turms beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 28.11.2017
Nach dreijähriger Bauzeit ist die Sanierung des Lübecker St. Petri-Turms beendet.  Quelle: 54°
Anzeige

40000 Klosterformatsteine und 4500 Formsteine wurden am Petri-Turm neu eingesetzt, 2000 Quadratmeter Fugen versiegelt und 75 schmiedeeiserne Maueranker instandgesetzt. Im Inneren der Turmanlage wurden die Wände, Gewölbe und Wandmalereien der Kapellen restauriert. Drei Jahre haben die Sanierungsarbeiten an St. Petri insgesamt gedauert. Gestern teilte der Kirchenkreis das Ende der Baumaßnahmen mit – pünktlich zur Adventszeit und dem heutigen Adventsleuchten. Liane Kreuzer ist Bauleiterin des Projektes und zufrieden mit dem Verlauf der Sanierung. Die Kosten beliefen sich nach aktuellen Schätzungen sogar unter den geplanten drei Millionen Euro.

Im ersten von vier Bauabschnitten wurde der Innenbereich des Turms saniert. „Ein Beispiel ist das Gewölbe über dem Petricafé. Die Kappe war einsturzgefährdet, das haben damals die Voruntersuchungen gezeigt“, sagte Kreuzer. Im Anschluss wurde dann die Sanierung des Außenmauerwerks durchgeführt. Offiziell wird die sanierte Turmanlage Anfang kommenden Jahres eingeweiht.

St. Petri hat keine eigene Gemeinde, sondern wird als Kulturkirche genutzt.

 sha

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige