Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sanierung und Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes hat begonnen
Lokales Lübeck Sanierung und Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 04.07.2016
Seit Montag ist der Bahnhofsvorplatz gesperrt. Bis Ende Oktober gibt es für Autos kein Durchkommen. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
St. Lorenz Süd

Schon seit geraumer Zeit besteht nach Aussagen der Stadt Handlungsbedarf: Es gibt schwere Schäden auf Fahrbahnen und Gehwegen, Taxen und Fahrräder brauchen bessere Abstellplätze, und die Wege zwischen Hauptbahnhof und Zob sollen verkehrssicher gestaltet werden.

Zeitgleich zur Sanierung der Straßen und Gehwege nehmen die Entsorgungsbetriebe die Ergänzung eines Regenwasserkanals im Abschnitt zwischen der Straße „Am Güterbahnhof“ und dem Durchgang zum Zob vor. Alle Sanierungsarbeiten sollen – wenn das Wetter mitspielt – am 31. Oktober beendet sein.

Am Montag ist mit der Verlegung der 60 Meter langen und bis vier Meter tiefen Regenwasserleitung in der Straße „Am Bahnhof“ gestartet worden. Das Natursteingroßpflaster wird ausgebaut und durch Asphalt ersetzt. Die Steine werden für Straßenbauprojekte der Stadt zur Wiederverwendung zwischengelagert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht weiter: An der Ostseestraße in Travemünde rollen die Bagger wieder. Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hat den Baustopp aufgehoben.

04.07.2016

In Travemünde haben Vandalen eine ehemalige Schulsporthalle verwüstet. Die Halle war Lagerraum für eine Kinderstube, deren Spielzeug komplett zerstört wurde.

04.07.2016

In schwierigen Zeiten setzt das Schleswig-Holstein Musik Festival ein Zeichen für Einigkeit und Stabilität, sagt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Werk Joseph Haydns.

04.07.2016
Anzeige