Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schön und geheimnisvoll
Lokales Lübeck Schön und geheimnisvoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 15.10.2016

Innenstadt Ästhetisch sind die Figuren, und anmutig die Portraits, die es derzeit im Klassik Altstadt Hotel zu betrachten und zu kaufen gibt. Gemeinsam mit rund 160 Gästen feierten Künstlerin Helga Klemt und Hotelinhaberin Hilke Bünis-Flebbe jetzt die Eröffnung der Ausstellung „Frauen im Hotel“.

Treffen im Hotel: Claus Görtz (v. l.), Helga Klemt und Hilke Bünis-Flebbe. Quelle: Luisa Jacobsen

Laszive Blicke und exotische Gesichtszüge prägen Klemts Ölgemälde. Dazwischen tauchen auch Motive ohne menschliche Gesellschaft auf; ein knallroter Sessel, eine verschwommene Landschaft. „Vor allem möchte ich Schönes malen, ich mache dekorative Kunst“, erklärt Klemt, die ihre Werke bereits in mehreren Lübecker Ausstellungen gezeigt hat.

An den steinernen Innenwänden des historischen Stadthauses mit seinem hanseatischen Flair, schienen die Bilder umso intensiver auf ihre Betrachter zu wirken. Angelika Lücht-Ziegler

war jedenfalls angetan, insbesondere auf das großformatige Werk „Frau in Jeans“ hatte sie ein Auge geworfen. „Die Frau ist nicht wirklich erkennbar, ihr Gesicht ist abgewandt, aber ihre Körperhaltung verrät Selbstbewusstsein und das gefällt mir“, meinte Lücht-Ziegler zu dem in hellen Farben gehaltenen Motiv.

Für die Gäste hielt der Abend noch eine besondere Überraschung bereit: Die „Frauen im Hotel“ waren nicht so sehr unter sich, wie anfänglich geplant. Ganz spontan hatte Helga Klemt vor einigen Tagen ihren ehemaligen Dozenten der Kunstschule der Gemeinnützigen, Claus Görtz, eingeladen, ihre Ausstellung mit seinen Skulpturen zu bereichern. Der Künstler, der auch die Bronzeplastik von Johannes Brahms an der Obertrave gefertigt hat, hatte zu jeder Skulptur eine kleine Geschichte parat. So auch zu einem barfüßigen hanseatischen Kaufmann: „Er hat schlechte Geschäfte gemacht und zieht deswegen eine Schnute“, erzählt Görtz. Ganz im Gegensatz zu Hilke Bünis-Flebbes Gästen – sie fachsimpelten und lachten miteinander noch bis spät in den Abend.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei ihrer Premiere in der Musik- und Kongresshalle im vergangenen Jahr machten ihnen noch die Folgen der Konzertsaal-Schließung zu schaffen – Jetzt kann das „Krawall Music Festival“ in Ruhe vorbereitet werden.

15.10.2016

In Lübeck gibt es überdurchschnittlich viele Friseursalons. Doch die Ausbildungszahlen sind rückläufig und ohne Nachwuchs bleiben die Arbeitsplätze hinter dem Friseurstuhl unbesetzt.

16.10.2016

Science Slam mit Teilnehmern aus ganz Deutschland im Filmhaus.

20.01.2018
Anzeige