Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schrankenanlage kaputt: Chaos vor der Hubbrücke
Lokales Lübeck Schrankenanlage kaputt: Chaos vor der Hubbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 18.02.2016
Die Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung bedienen die kaputte Schrankenanlage manuell. Der Verkehr staut sich. Quelle: Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Die Sirene heult auf, die Ampel zeigt Rot. Die Schranken an der Hubbrücke schließen. Wie jeden Morgen warten viele Autofahrer vor der alten Brücke, bis ein Schiff das Bauwerk unterquert. Doch gestern gegen 8.30 Uhr läuft etwas schief. Der Kahn ist längst außer Sichtweite und die Fahrbahn wieder heruntergelassen, da werden die Autofahrer immer noch von der Schranke aufgehalten. Sie öffnet nicht. Die Anlage streikt. Die Störung legt den Verkehr an der Untertrave und Hafenstraße lahm.

Schnell sind Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung vor Ort und prüfen die Anlage auf Fehler. „Es liegt eine Störung der Schrankenanlage vor. Wir müssen sie nun manuell bedienen“, erklärt Techniker Christian Damitz. Zunächst öffnen sie die kaputte Schranke an der Hafenstraßen-Seite, um ein größeres Chaos auf den Straßen zu verhindern. Aber immer wieder wird die Hubbrücke länger gesperrt als normal, weil die Schrankenanlage mit Hilfe der Techniker per Hand bedient werden muss. „Die Schifffahrt hat Vorrang. Wenn ich Pech habe, stehe ich noch bis heute Abend hier“, meint Damitz und lehnt an der weiß-roten Begrenzung.

„Wie lange dauert das hier?“, ruft Autofahrer Henning Böbs, der direkt vor der geschlossenen Schranke warten muss, dass ein Schiff unter der gehobenen Brücke durchfährt. Er steigt aus seinem Auto aus und lehnt sich gelassen an seine Tür. Industriemechaniker Hendrik Fettköther antwortet ihm kurz und knapp: „Lange.“ Zusammen mit dem Auszubildenden Sören Wetzstein schaut er sich die Anlage genauer an. „Ich teste die Kupplung“, erklärt der Geselle.

Christian Damitz sichert indes die Schranke. „Wir versuchen, die Anlage so schnell wie möglich zu reparieren“, sagt er. Während Fettköther den Schrankenmotor ausbaut, treffen die Elektriker Frank Nowak und Jan Opp ein. Auch auf der anderen Traveseite an der Kanalstraße müssen die Autofahrer Geduld mitbringen. Andy Rohde muss dringend zur Arbeit, die nur etwa 500 Meter hinter der Hubbrücke liegt. „Mich nervt das gerade“, sagt Rohde. Doch gegen eine plötzliche Störung könne man nichts machen. Jürgen Lorek ist dagegen ganz entspannt. „Ich bin Rentner, ich habe Zeit“, so der 63-Jährige und lehnt sich ruhig in seinen Fahrersitz zurück.

Kurze Zeit später öffnet das Techniker-Team wieder die Schranke, um die Pkw über die Kanal-Trave zu lassen. „Der Betrieb ist nicht beeinflusst“, betont Damitz. Inzwischen scheint das Problem entdeckt worden zu sein. „Es ist wohl ein Getriebeschaden. Sicher können wir aber erst sein, wenn der Patient geöffnet wurde“, sagt der Techniker. Mit Hilfe der Elektriker wird der Motor abmontiert und zur Reparatur zum Bauhof am Wasserbau gebracht. Wenn es etwas Größeres sei, dann müsse Ersatz her, so Damitz.

Doch die Techniker können die Anlage bis zum Mittag reparieren. Laut der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung ist der Schaden um 13.15 Uhr behoben. Die Befürchtungen von Christian Damitz, bis in den Abend die Schranken manuell bedienen zu müssen, haben sich nicht bestätigt. Und auch die Autofahrer können durchatmen.

1900 weiht Kaiser Wilhelm II. die bewegliche Brücke im Rahmen mit dem Bau des Elbe- Lübeck-Kanals ein. Eigentlich heißt die Hubbrücke Marstallbrücke.

Die Brücke ist eine von mehr als 200 Brücken in der Hansestadt.

1988 wird die Brücke als technisches Denkmal unter Schutz gestellt.

Die Hubbrücke gehört dem Bund, zuständig ist die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Die Brücke soll für 13,2 Millionen Euro saniert werden.

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige