Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Seltene Käfer im Kompost

Kücknitz Seltene Käfer im Kompost

In Heinrich Paulsens Garten tummeln sich Nashornkäfer – Sie gehören zu den geschützten Arten.

Voriger Artikel
Kidzcare sucht Helfer für Hausaufgaben
Nächster Artikel
25 junge Veranstaltungsprofis laden zur Riesenfete

Heinrich Paulsen (66) steht in seinem Garten und zeigt einen der Nashornkäfer aus seinem Kompost. An dem typischen Horn ist zu erkennen, dass es sich um ein männliches Tier handelt. Nashornkäfer werden bis zu vier Zentimeter groß und stehen unter Schutz.

Quelle: Fotos: Cosima Künzel

Kücknitz. Passend zum Monat müssten es Maikäfer sein, aber Heinrich Paulsen (66) hat Nashornkäfer in seinem Garten in Kücknitz entdeckt. Die sind selten und stehen unter Schutz. Sie werden bis zu vier Zentimeter groß, die Larven bis zu zehn Zentimeter. Etwa 300 bis 500 Tiere leben im Komposthaufen des Naturfreundes.

LN-Bild

In Heinrich Paulsens Garten tummeln sich Nashornkäfer – Sie gehören zu den geschützten Arten.

Zur Bildergalerie

Ein Glanzkäfer taumelt brummend mit knallgrünen Flügeln über den Erdhaufen. Rundherum singen Vögel, summen Bienen, aber von den Nashornkäfern keine Spur. „Moment“, sagt Gärtnermeister Heinrich Paulsen und holt eine Schaufel aus dem Schuppen. Vorsichtig sticht er ein Stück vom Haufen ab und schon purzeln über dreißig Larven mit Erde auf den Boden: daumendick, weiß und sich träge in der Erde windend.

Während es so manchem Mitmenschen schaudern würde, verweilt Paulsen staunend. „Ob Pflanzen oder Tiere – alles interessiert mich“, sagt der Mann, in dessen Bücherschrank diverse Bestimmungsbücher stehen. „Selbst beim Golf entdecke ich manchmal tolle Sachen, wenn ich nämlich einen Ball verschlage und ihn suchen gehe.“ Gemeinsam mit seiner Frau hat er schon winzige Amseln großgezogen, und der Garten der Eheleute ist ein Vogelparadies. „Die Natur birgt einfach so viele Geheimnisse und reizt mich schon seit meiner Kindheit.“

Als kleiner Junge hat Paulsen Raupen gesammelt und geschaut, welche Schmetterlinge das werden. Später machte er eine Gärtnerausbildung, dann seinen Meister und wurde schließlich Sachverständiger für Baumbegutachtung. 43 Jahre war er bei der Stadt angestellt, zuständig auch für den Schulgarten. Heute arbeitet er immer noch als Baumsachverständiger in einem Gemeinschaftsbüro. Direkt in die Rente zu gehen, das war nicht sein Ding. Und natürlich verbringt er viel Zeit zu Hause zwischen Blumen und Gemüse, wo selbst er noch Überraschungen erlebt. „Einen Nashornkäfer hatte ich vorher noch nie gesehen.“ Also fragte er direkt bei der unteren Naturschutzbehörde nach, was es damit auf sich habe.

Paulsen erfuhr, dass die Tiere zu den imposantesten einheimischen Käferarten gehören und die männlichen Vertreter ein charakteristisches Horn tragen. Da die weiblichen Tiere in der Regel kein Horn tragen, sind sie nicht so leicht zu erkennen. Die Käfer sind geschützt, und man sieht sie nur selten, weil sie vor allem in der Dämmerung und nachts unterwegs sind.

Der 66-Jährige hat die Käfer beim Sieben der Erde in seinem alten Komposthaufen entdeckt. „Ich bringe dort ausschließlich meine Gartenabfälle hin und auch viele Holzreste und Späne, die beim Sägen und Hacken anfallen.“ Da Paulsen im Jahr etwa 15 Raummeter Brennholz selbst macht, fallen reichlich Reste an, und die lieben die Käfer. Im Kompost entwickeln sich die Larven in einem Zeitraum von fünf Jahren und schaden nicht. „Im Gegenteil“, sagt der Kücknitzer, „die Larven fressen die Holzreste und machen den Kompost noch besser.“ Außerdem graben sie Hohlräume und durchlüften die Erde, erklärt er. Dass sein Garten Schaden nimmt, ist auch nicht zu befürchten. Die Larven fressen keine lebenden Wurzeln. Also setzt Paulsen alle Tiere behutsam zurück und erfreut sich an den seltenen Gästen.

Geschütztes Insekt

300 bis 500 Nashornkäfer leben nach Schätzung von Gärtnermeister Heinrich Paulsen in seinem Kompost. In den drei Kubikmetern Erde entwickeln sich die Larven jahrelang. Die ausgewachsenen Tiere messen bis zu vier Zentimeter, und die Larven können etwa doppelt so groß werden.

Nashornkäfer (Oryctes nasicornis) gehören zur Familie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae) und sind dunkelbraun bis schwarz in der Färbung. Die Flügeldecken sind glatt und glänzend.

Nach Paragraf 44 des Bundesnaturschutzgesetzes ist es verboten, die Käfer „zu fangen, zu verletzen, zu töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören“.

Cosima Künzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lübeck
Beilagen
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten.

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".