Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Senioren hören Musicals
Lokales Lübeck Senioren hören Musicals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 11.01.2018
Anzeige
Innenstadt

Unterhaltsame Stunden mit Ausschnitten aus Musicals, dazu Tee, Kaffee und Kuchen erwartet Senioren am Sonntag, 14. Januar, beim Treff im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5. Beginn ist um 15.30 Uhr, Einlass ab 15 Uhr.

Sehr schwungvoll geht es ins neue Jahr, denn Sopranistin Franziska Blaß, die nach ihrem Studium an der Musikhochschule Lübeck nun am Theater in Hildesheim engagiert ist, präsentiert ihr Programm „Musicals“. Mit Melodien aus „My fair Lady“, „Die Schöne und das Biest“, „Mozart!“, „Elisabeth“ und „Les Miserables“entführt sie in eine andere Welt. Am Flügel begleitet wird sie von der lettischen Pianistin Jelizaveta Vasiljeva.

Der Eintritt – inklusive Tee, Kaffee und Kuchen – kostet fünf Euro im Vorverkauf. Karten sind erhältlich an der Konzertkasse bei Hugendubel oder im Büro der Gemeinnützigen (9 bis 13 Uhr, Telefon 0451/75454. An der Tageskasse kostet der Eintritt sechs Euro. Die Gemeinnützige ist per Bus gut zu erreichen, eine Haltestelle befindet sich direkt vor der Tür.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eiswette rückt näher. Am 21. Januar findet das Vergnügen zum sechsten Mal im Altstadtbad Krähenteich statt. Doch erstmals wird die Eiskönigin beim Gang übers Eis oder beim Schwimmen ein maßgeschneidertes Kleid tragen. Angehende Schneiderinnen arbeiten im Endspurt daran.

11.01.2018

Ein Großteil der Lübecker Weihnachtsbäume landet irgendwann im Biomassewerk Niemark. Nach und nach wird der Haufen auf etwa 150 Tonnen anwachsen. Dann werden die Bäume geschreddert und zu Nährboden verarbeitet. Darauf können zum Beispiel Heidelbeeren wachsen.

11.01.2018

Lob gab es gestern für die Hansestadt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Seine Rede zur Zukunft der Demokratie beim Neujahrsempfang des Diplomatischen Korps baute er auf die Holstentor-Inschrift „Concordia domi foris pax“ (Eintracht innen, draußen Friede).

11.01.2018
Anzeige