Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Senioren im Knast - Neue JVA-Abteilung in Lübeck?
Lokales Lübeck Senioren im Knast - Neue JVA-Abteilung in Lübeck?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 30.04.2018
In einer Seniorenabteilung würden beispielsweise das Freizeit-, Sport- und Behandlungsangebot auf die Bedürfnisse von älteren Gefangenen abgestimmt werden.  Quelle: Olaf Malzahn (Archiv)
Lübeck

Vorstellbar seien sechs bis zehn Plätze, die ab 2023 zur Verfügung stehen könnten. Eine konkrete Kostenaufstellung gebe es noch nicht.

Bedürfnisse von älteren Gefangenen

Die Idee sei gemeinsam mit der JVA entwickelt worden. In einer Seniorenabteilung würden das Freizeit-, Sport- und Behandlungsangebot auf die Bedürfnisse von älteren Gefangenen abgestimmt. Auch barrierefrei müssten die Haftplätze sein, damit ältere Gefangene sich mit Gehhilfen oder Rollstühlen fortbewegen können. Spezielle Betten und WC-Anlagen, Rufeinrichtungen und wie Haltegriffe könnten eingebaut werden.

„Seniorengerechte Unterbringungsmöglichkeiten helfen dabei, die Bedürfnisse älterer Gefangener gezielter zu berücksichtigen“, sagt der Ministeriumssprecher. Auch im alltäglichen Leben sei es – außerhalb der Familien – üblich, dass Menschen ähnlichen Alters zusammenleben, weil sich Interessen und Bedürfnisse ähneln können. „Vereinsamungstendenzen würde entgegengewirkt, wenn diese Personen auch in der Anstalt in räumlicher Nähe zueinander untergebracht wären.“

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürwortet ein solches Vorhaben. „Die Einrichtung einer Seniorenabteilung würde jedoch einen umfassenderen Betreuungsaufwand in der JVA bedeuten. Aus der Substanz des bestehenden Personals kann diese zusätzliche und spezialisierte Aufgabe mit Sicherheit nicht wahrgenommen werden“, warnt der GdP-Landesvorsitzende Torsten Jäger.

Derzeit sind 55 männliche und weibliche Gefangene in den Haftanstalten in Schleswig-Holstein älter als 60 Jahre. Das entspricht etwa 4,5 Prozent aller Gefangenen. Ende Oktober 2017 waren 48 von 860 Gefangengen älter als 60 Jahre (5,6 Prozent), am 31. Oktober 2013 waren 42 von 893 Inhaftierten 60 Jahre oder älter (4,7 Prozent) gewesen. Der älteste Gefangene ist 79 Jahre alt. Zurzeit seien in der JVA Lübeck drei Pflegebedürftige inhaftiert, erklärt das Ministerium. Drei weitere Pflegebedürftige könnten wegen fehlender geeigneter Unterbringungsmöglichkeiten nicht inhaftiert werden.

„Es ist gut, dass man sich Gedanken über die speziellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Inhaftierten macht“, sagt Jan Dreckmann, Sprecher des Paritätischen Schleswig-Holstein. „Gerade bei dieser neuen Abteilung wollen wir aber anregen, dass spezielle Resozialisierungsmaßnahmen für die Zeit nach der Haft immer mitbedacht werden müssen.“

Von Christian Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!