Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sie setzen die Segel
Lokales Lübeck Sie setzen die Segel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 02.09.2016
Klaus Puschaddel (l.) und Kay Howold mit der Prüfungsbesten Clara von Buiren. Im Hintergrund die übrigen Junggesellen. Quelle: Rüdiger Jacob

Diese Branche kennt keine Nachwuchssorgen: 18 Auszubildende, Absolventen aus ganz Deutschland, sind feierlich zu Segelmachern freigesprochen worden. Die Handwerker erhielten Zeugnisse und Gesellenbriefe im festlich eingedeckten Saal des Restaurants Gottschi. Etwa 70 Gäste, Eltern, Verwandte, Freunde und Fachlehrer hörten die lobenden Worte und labten sich nach der Freisprechungszeremonie an einem opulenten Büfett. Bei nur einem Durchfaller sprach der stellvertretende Innungsobermeister Kay Howold von einem „guten Ergebnis“.

Glücklicherweise musste Howold keinen fehlenden Nachwuchs beklagen. Auch sei der Folgejahrgang schon ganz gut bestellt. Lübecks erster stellvertretender Stadtpräsident Klaus Puschaddel (CDU) betitelte die jungen Segelmacher als Optimisten, die es verstünden, richtig die Segel zu setzen. „Machen Sie das, was Ihnen Spaß macht und Ihre Leidenschaft fördert“, sagte Puschaddel. „Dann werden Sie auch erfolgreich sein.“

Als Prüfungsbeste schnitt Clara van Buiren aus Kiel ab. Einzige Lübecker Segelmacherin des Jahrgangs ist Elena Teudt. Die 44-Jährige, die im Travemünder Betrieb Haase gelernt hat, will den Beruf der Segelmacherin „auf jeden Fall“ weiter betreiben. Bevor die gebürtige Russin 2004 nach Deutschland gekommen war, hatte sie aktive Segelkenntnisse auf olympischem Niveau. „Das war schon faszinierend“, sagt Teudt. „Aber dann wollte ich auch lernen, wie man Segel macht.“

Während der dreijährigen Ausbildung lernen die Handwerker das Fertigen von Segeln. Ferner stellen sie Markisen, Persennings, Planen und Zelte her.

 jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ärger über Kostenbeteiligung auf der einen, Trittbrettfahrer auf der anderen Seite.

01.09.2016

Ein buntes Programm rund um die Proklamation des neuen Schützenkönigs und den großen Umzug gibt es an diesem Wochenende auf dem Festplatz am Andersenring.

01.09.2016

Nachdem bereits eine Hundertschaft den Lübecker Stadtteil Buntekuh an zwei Tagen untersucht hatte, rückten nun die Polizeitaucher an. Sie nahmen sich die Gewässer im näheren Umfeld vor.

01.09.2016
Anzeige