Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck So können Sie helfen
Lokales Lübeck So können Sie helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 14.12.2017
Anzeige

Der Lübecker Kinderschutzbund setzt sich seit über 50 Jahren für die Belange benachteiligter Kinder ein. Mit viel ehrenamtlichem Einsatz und engagierten Fachkräften macht sich der Verein für die Kinderrechte sowie den Schutz von Kindern vor Gewalt und Armut stark. Im Kinderhaus „Blauer Elefant“, in der Kleiderkammer oder der Hausaufgabenhilfe bekommen Kinder und Familien unbürokratisch Hilfe.

Der Kinderschutzbund organisiert Ferienfreizeiten und Koch-, Musik- oder Sportkurse. Daneben betreut der Kinderschutzbund 450 Kinder in vier Kitas und zwei offenen Ganztagsschulen in sozial benachteiligten Stadtteilen. Viele Projekte sind spendenfinanziert und brauchen die Unterstützung der Lübecker und Förderer.

Das Spendenkonto

Kontoinhaber: Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Lübeck e. V.

IBAN: DE40 2305 0101 0160 3962 71 BIC: NOLADE21SPL

Sparkasse zu Lübeck AG, Verwendungszweck: Spende: Hilfe im Advent. Die Spender werden in den LN genannt. Wenn Sie das nicht möchten, vermerken Sie im Verwendungszweck: „bitte anonym“.

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie Name und Adresse bei der Überweisung an. Bei Spenden bis 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung.

Der aktuelle Spendenstand

36 967 Euro

Gespendet haben: Kai Robrahn (300 Euro), Manfred Groth (250 Euro), Karl und Hiltrud Hoffmann, Dr. Frank Meyer (je 200 Euro), Rainer und Nancy Volz (150 Euro), Stephan Kovacs, Volker und Petra Raabe, Corinna Mehrens, Matthias und Regina Kaske, Elisabeth Baack (je 100 Euro), Frederick George Schuetz, Dr. Volker Zahn, Frauke Cloth, Melanie Klinke, Wolfgang und Gabriela Karth, Manfred Kröber, Ernst-August Mirow (je 50 Euro), Ingrid Gorges (40 Euro), Ilse Schmelz, Birgit Haberlah, Christian Albers, Jürgen Langhans, Günter und Karla Arndt (je 30 Euro), Waldemar Almert (25 Euro), Ingrid Butt, Anita Czapukojc, Ernst-Joachim und Hilde Kahler, Manfred Paul Emil Rosler, Andreas Schulze, Ursula Lemke (je 20 Euro), Werner und Rosemarie Fischer (15 Euro), Gunthild Schön, Herbert und Elisabeth Schröder, Stephan Buske, Horst Giertz, Albert und Monika Graeger (je 10 Euro), Lisa Lüwer (5 Euro) sowie 13 anonyme Spender (490 Euro).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige