Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Spenden abholen für den großen Lauf
Lokales Lübeck Spenden abholen für den großen Lauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 04.10.2017
Läuferin Manu Gädert (l.) und Susanne Neumann vom Autohaus Pfohe laden Müsliriegel ins Auto. Quelle: Fotos: Rüdiger Jacob (2), Ulf-Kersten Neelsen

Zwölf Ehrenamtler – das Orgateam des Vereins – waren jetzt unterwegs, um das, was für den großen Lauf benötigt wird, einzusammeln. Teppiche für den Start-, Wende- und Zielbereich; Bananen, Äpfel, Wasser, Cola und isotonische Getränke für die elf Verpflegungsstände; Zeltgarnituren, Flatterabsperrbänder, Arbeitshandschuhe und Müllsäcke. All das spenden Lübecker Firmen für den reibungslosen Ablauf der Sportveranstaltung. Und all das müssen die ehrenamtlichen Helfer im Stadtgebiet abholen.

Noch wenige Tage: Dann gehen am Sonntag, 8. Oktober, die Läufer zum 10. Stadtwerke Lübeck Marathon an den Start. Die Veranstalter erwarten 4200 Sportler. Und damit rechtzeitig zum Startschuss als vorbereitet ist, haben die Organisatoren alle Hände voll zu tun. Zum Beispiel Spenden abholen.

So geht es zum Hagebaumarkt, der die Teppiche zur Verfügung stellt, zum Citti-Markt und zu Sky in Kücknitz für die Lebensmittel, 5000 Müsliriegel holen die Helfer bei Brüggen und den Schwartauer Werken ab, Zelte bei Niehuesbernd. Für Jens-Dieter Haß, Leiter des Hagebaumarktes, ist das unterstützende Mitmachen ein Muss. „Wir sehen uns als regionales Unternehmen, und deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit zu helfen.“ Und Haß hilft nicht nur vorab, er läuft auch am Sonntag mit und hat für den Halbmarathon gemeldet. Jacob Cement ist seit zehn Jahren als Sponsor dabei. Diesmal stellt das Unternehmen Flatterband, Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung.

Und damit diese Spenden von den Unternehmen zum Marathon gebracht werden können, hat das Autohaus Hugo Pfohe zwei Transporter und zwei Pkws kostenlos zur Verfügung gestellt. „Wir sind mit Leib und Seele und Liebe dabei“, sagt Susanne Neumann, Assistentin der Lübecker Niederlassungsleitung bei Pfohe. So tragen die Fords auch den Schriftzug „Im Einsatz für den Lübeck Marathon“. Im Einsatz sind auch Fahrzeuge der Autovermietung Star Car. Die hat die Helfer mit einem Bus und Sprintern zu vergünstigten Konditionen sowie einem mietfreien Lkw ausgestattet.

Kiste für Kiste hievten die Helfer in die Wagen. Auch Klaus Ziele, Chef des Marathon-Vereins, hat bereits „eine Wahnsinnsstrecke“ hinter sich. Denn: „Nach dem Marathon ist vor dem Marathon“, sagt Ziele, der etwa 4000 Kilometer mit dem Auto unterwegs war. „Es ist eine Jahresaufgabe.“ Inzwischen beliefen sich die Kosten für das Laufevent auf rund 170000 Euro.

„Für einen Sportverein in unserer Größenordnung ist das eine riesige Geschichte.“ 250 Mitglieder zählt der Marathon-Verein, ausnahmslos aktive Läufer. Darunter ist auch Manu Gädert. Die Polizistin, die 2013 auf dem zweiten Platz landete, packte jetzt engagiert mit an. Doch all das Engagement wäre wohl nicht genug, denn insgesamt etwa 700 Helfer werden benötigt. Sie stehen am Sonntag an der Strecke und an den Verpflegungsposten. „Ein großes Dankeschön geht an viele Lübecker Sportvereine“, sagt Ziele. „Sie unterstützen uns tatkräftig mit Ehrenamtlern und machen ein solches Großereignis damit erst möglich.“

Der Marathon

Eine kleine Neuerung ist eine geänderte Route in Travemünde, die in diesem Jahr über die Nordermole geht. Im Herrentunnel wird ein DJ die Läufer antreiben. Erneut kommen die Teilnehmer aus ganz Europa, den USA, Kolumbien und Japan nach Lübeck.

Im Feld der Marathonis befinden sich Läufer, die zum zehnten Mal die 42,2 Kilometer in Lübeck absolvieren. Damit bekommen sie von den Organisatoren ein lebenslanges Startrecht beim Stadtwerke Lübeck Marathon.

Rüdiger Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der neue Sieben-Türme- Kalender ist da. Zwölf Ansichten der Innenstadtkirchen begleiten das Jahr 2018. Es ist die vierte Auflage des Projekts, bei dem die Beteiligten auf ihre Honorare verzichten. 1000 gedruckte Exemplare werden jetzt an insgesamt 17 Stellen in Lübeck verkauft.

04.10.2017

An der Grenzdokumentationsstätte in Schlutup wurde der Tag der Deutschen Einheit wieder groß gefeiert. Hunderte Besucher kamen zum Festgelände und informierten sich im Museum. Aus der Politik erhielt die Einrichtung, die es nun seit 14 Jahren gibt, zahlreiche Hilfszusagen.

04.10.2017

Ein Baum in der Oberleitung der Bahnstrecke Hamburg – Lübeck in Höhe Reinfeld sorgte gestern für einen Einsatz der Feuerwehr. Der Bahnverkehr wurde auf dieser Strecke zwischen Bad Oldesloe und Lübeck von 9.40 bis 10.50 Uhr komplett eingestellt.

04.10.2017
Anzeige