Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Spielabbruch: Tumult auf dem Fußballplatz
Lokales Lübeck Spielabbruch: Tumult auf dem Fußballplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 12.09.2016
Die Polizei musste in der Dorfstraße beim Spiel von Fortuna St. Jürgen II gegen den VfL Vorwerk einschreiten. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Spielabbruch bei der Kreisklasse-A-Partie von Fortuna St. Jürgen II gegen den VfL Vorwerk: Kurz vor Schluss holte ein Spieler des Vorwerker Teams zur Ohrfeige gegen den Schiedsrichter aus. Die Polizei musste in die Dorfstraße gerufen werden.

Am Sonntag stand das Spiel bereits 4:2 für die Fortuna, als der Schiedsrichter in der 88. Minute die gelbe Karte gegen einen Vorwerker Spieler zog und auf Strafstoß für die Heimmannschaft entschied, weil dieser einen Spieler der Fortuna im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Offensichtlich war der Gäste-Kicker mit der Entscheidung des Schiedsrichters allerdings nicht einverstanden.

Weil er mit dem Schiedsrichter diskutierte, bekam er vom Unparteiischen gleich die nächste Verwarnung. Der Vorwerker wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Der Mann soll daraufhin die Hand gegen den Schiedsrichter erhoben haben und zu einer Backpfeife ausgeholt haben. „Es ist aber nicht zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen“, erklärt Polizeisprecherin Annett Dittmer.

Die Stimmung beim Spiel der beiden Mannschaften soll laut Augenzeugen aufgeheizt gewesen sein. „Natürlich sind alle sehr emotional, jeder möchte gewinnen“, sagt einer der Trainer von Fortuna St. Jürgen II. Der Schiedsrichter habe absolut richtig entschieden.

Zuschauer, die die unschönen Szenen auf dem Spielfeld sahen, alarmierten die Polizei, die in die Dorfstraße zum Kunstrasenplatz von Fortuna St. Jürgen kam. „Vor Ort konnten die Kollegen schließlich alle beruhigen, eine Anzeige liegt nicht vor“, so Dittmer. Die Polizei habe außerdem keine Ermittlungen aufgenommen.

top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige