Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Spiele ohne Grenzen bei den kleinen Feuerwehrleuten
Lokales Lübeck Spiele ohne Grenzen bei den kleinen Feuerwehrleuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.06.2018
St. Gertrud

Insgesamt mussten sich die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 17 Jahren an neun Stationen messen. Unter anderem wurden ihnen beim Wandsitzen, Münzenwerfen, Schleuderei, Klötzchenlauf und Fehlersuche Ausdauer, Geschicklichkeit, Koordination und Wahrnehmung abverlangt. So mussten die Teilnehmer beim Spiel „Luftgenie“ den Durchmesser von vier Löchern einer Holzplatte schätzen und entsprechend die Luftballons aufpusten, sodass diese auf den Löchern liegen bleiben und nicht durchfallen.

Lübecks Stadtjugendfeuerwehrwart Mario Olrogge begrüßte unter anderem Innensenator Ludger Hinsen (CDU), den Leiter der Berufsfeuerwehren Bernd Neumann und den Stadtbrandmeister Sven Klempau. Auch sie Sie hatten ihren Spaß beim Ausprobieren einiger Spiele und stellten unter anderem ihre Ortskenntnis beim Spiel „Standortsuche“ unter Beweis. Hier mussten alle Freiwilligen Feuerwehren und die vier Berufsfeuerwehren ihrem Standort im Lübecker Stadtgebiet zugeordnet werden.

Nach vier fröhlichen Stunden standen die Platzierungen fest. Mit einer tollen Leistung schaffte es die Kinderfeuerwehr von Wulfsdorf-Vorrade auf den dritten Platz. Die so genannten Löschzwerge im Alter von sechs bis zehn Jahren wurden erst im Mai gegründet. Platz zwei erreichte die erste Staffel der Jugendwehr Wulfsdorf-Vorrade. Auf dem ersten Platz landete die zweite Staffel der Jugendfeuerwehr Moisling.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sommerliche Festival-Atmosphäre im Bürgerpark der Vorwerker Diakonie: Live-Bands auf der großen Bühne, auf dem Rasen davor sitzende oder tanzende Menschen, Genuss an diversen Speise- und Getränkeständen, chillen in Liegestühlen oder unterm Sonnenschirm.

30.06.2018

Sie mochten sich nicht entscheiden: Die 7000 Gummienten, die Lübecks Rotary-Clubs um 15 Uhr per Radlader von der Rehderbrücke kippten, dümpelten im Kanal nahezu auf der Stelle. Nach gut einer Stunde waren sie dann endlich im Ziel – und brachten viel Geld für den guten Zweck.

30.06.2018

Die Hochzeiten und Geburten der vergangenen Wochen.

06.07.2018