Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Spielspaß für die Luther-Schule
Lokales Lübeck Spielspaß für die Luther-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 13.11.2013
Tamina (9, v. l.), Dieter Brauer (63), Renate Menken, Eva und Jin (beide 9) eröffnen das neue Klettergerüst. Quelle: Schülermann
Anzeige

Auf diesen Tag haben die Kinder der Luther-Schule in der Moislinger Allee lange sehnsüchtig gewartet. Ihre neuen Spielgeräte hatten sie schon eine Weile angucken können. Jetzt wurden die Geräte endlich freigegeben — dem Kletterspaß steht nichts mehr im Weg.

„Die alten Geräte waren nicht mehr sicher“, sagte Dieter Brauer (63), Leiter der Grundschule. Als er sich mit den Verantwortlichen der Stadt wegen eines neuen Untergrunds für die alten Klettergerüste traf, stellte sich heraus, dass diese marode waren. „Fast hätten wir den Schulhof teilweise sperren müssen“, sagte Andreas Braeger (44) vom Bereich Stadtgrün und Verkehr der Stadt. Gemeinsam habe man dann nach einer Lösung gesucht. Da sich die Schule schon lange für das Recycling von Verpackungen stark macht, bot sich an, Klettergerüste aus recyceltem Kunststoff zu bauen. „Das hat auch einen pädagogischen Effekt“, sagte Brauer. Zudem sei der Kunststoff sehr langlebig. „Wir machen seit sieben Jahren sehr gute Erfahrungen mit dem Material“, ergänzte Braeger.

Dass der Bau ohne Schwierigkeiten verlief, erklärte Michael Koop (52) vom Bereich Schule und Sport der Stadt: „Wir haben uns rechtzeitig zusammengesetzt, und dank der schnellen Zusage der Possehl-Stiftung hat alles gut geklappt.“ Zur Freigabe der beiden Klettergerüste kam deshalb auch die Vorsitzende Renate Menken. Mit 45 000 Euro hat die Stiftung das Projekt unterstützt. „Das neue Klettergerüst sieht toll aus“, sagte sie. Das findet auch Nazar (9): „An dem alten konnte man sich Splitter holen. Ich freue mich, dass wir nun endlich darauf spielen dürfen.“

Und das taten die Grundschüler dann auch begeistert. „Jetzt gibt es endlich wieder mehr Attraktionen hier auf dem Schulhof“, freute sich Björn (10), der mit seiner 4a als erste Klasse klettern durfte.

phs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige