Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Grüne Oase inmitten der Stadt

Spaziergang im Lauerholz Grüne Oase inmitten der Stadt

Der Lübecker Forstwirt Kai Neumann zeigt seinen Lieblingsrundwanderweg im Lauerholz.

Voriger Artikel
Friseur-Azubis flechten wie die Profis
Nächster Artikel
Abschied nach 44 Jahren in der Kita

Kai Neumann an einer seiner Lieblingsstellen im Lauerholz: Hier fließt fast verwunschen die Medebek durch den Wald.

Quelle: Thorsten Wulff

St. Gertrud. Vögel zwitschern ausgelassen. Der Wind rauscht in den Baumwipfeln. Weit und breit Ruhe und Einsamkeit. Hier mal ein entgegenkommendes Pferd am Eingang des Waldgebietes, dort ein Radfahrer, der einen überholt — das Lauerholz ist eine Oase der Ruhe.

Das macht auch den Reiz aus für den Revierleiter Lauerholz, Kai Neumann (39): „Mitten in der Stadt gibt es einen ruhigen Pol, obwohl man eigentlich umschlossen ist von Straßen.“ Neumann meint die Travemünder Allee, Wesloer Landstraße, Arnimstraße und Umgehungsstraße Schlutup, die das Waldgebiet einrahmen. Mit 1400 Hektar ist diese grüne Lunge Lübecks ein Hort der Stille.

Auf diesem Weg entdecken Sie das Lauerholz:

Tipp: Hier können Sie die Karte direkt in voller Größe öffnen!

 

Die Strecke

Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz Am Rittbrook. Man erreicht den Wanderweg auch vom Wesloer Weg aus.

Dauer/Länge: Der Rundwanderweg ist fünf Kilometer lang.

Wanderzeit: eine Stunde. Der Wanderweg kann beliebig verlängert werden. Im Lauerholz kann man auf den zahlreichen Wegen den ganzen Tag verbringen.

Wege: Festes Schuhwerk ist sinnig. Es gibt keine Probleme für Kinderwagen.

Parken: Parkplatz Am Rittbrook.

Öffentliche Verkehrsmittel: Buslinie 10 und 21 zur Haltestelle „Am Rittbrook“ in der Arnimstraße. Von dort aus ist man zu Fuß in fünf Minuten am Waldrand.

Einkehrmöglichkeit: Marli-Hofcafe an der Wesloer Landstraße 5. Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend von 9 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Gleich am Anfang des Wanderwegs, der am Ende der Straße Am Rittbrook beginnt, finden Spaziergänger ein Zeugnis von den Anfängen des Waldes, den „Witthauer- Stein“. „Ursprünglich war das Lauerholz bis zum 18. Jahrhundert gar kein Wald, sondern Acker- und Weideland“, erzählt Kai Neumann, der Revierleiter im Lauerholz ist. „Erst auf Vorschlag des Försters Johann Georg Witthauer wurde das Gut Alt-Lauerhof 1862 aufgeforstet und mit Eichen bewaldet.“ Ein Stück weiter des Weges stoßen Spaziergänger auf den Napoleonstümpel, letztes Überbleibsel von Beweidung: Vor 150 Jahren war der Tümpel eine Viehtränke.

Ein Feldstein erinnert an Forstinspektor Witthauer, auf dessen Initiative das Lauerholz entstand.

Ein Feldstein erinnert an Forstinspektor Witthauer, auf dessen Initiative das Lauerholz entstand.

Quelle:



Die damals gepflanzten Eichen stehen auch heute noch, deshalb kann sich das Lauerholz rühmen, eines der größten und ältesten zusammenhängenden Eichengebiete Nordeuropas zu sein. Doch es gibt noch viele weitere Baumarten, die nach und nach durch Naturverjüngung hinzukamen oder durch Pflanzungen eingebracht wurden. Der Wanderer schreitet auf der von Kai Neumann empfohlenen fünf Kilometer langen Route durch Buchenhaine, entdeckt Wildkirschen, Eschen und Bergahorne. „Die Artenvielfalt ist das Schöne hier. Wenn man durch den Wald geht, sieht man immer neue Sachen“, erzählt der begeisterte Naturliebhaber, der jeden Stock und jeden Stein kennt. Auch jede Menge Tiere trifft man an. So gibt es ein großes Vorkommen von Mittelspechten und jede Menge Schwarz- und Buntspechte. Rehe, Wildschweine, Füchsen und Hasen geben sich ein Stelldichein — und in der Dämmerung fliegen die Fledermäuse.

Im Lauerholz wird das Totholz nicht geräumt und bildet einen Kontrast zum Grün der Blätter.

Im Lauerholz wird das Totholz nicht geräumt und bildet einen Kontrast zum Grün der Blätter.

Quelle:



Die Fülle der Tierwelt hat auch negative Folgen. Wildschweine und Rehe haben Pflanzen zum Fressen gern. Neumann deutet auf eine eingezäunte Lichtung, auf der es wild wuchert. Sichtbar wird, wie sich die Vegetation ohne Wildverbiss entwickelt. Der Boden ist übersät von jungen Buchen, Eschen und vielen Gräsern.

Auffällig ist auch das Totholz, das zwischen Bäumen hängt oder auf dem Boden verrottet. „Wenn etwas umkippt, bleibt es liegen, auch auf der bewirtschafteten Fläche, und man sieht keinen großen Unterschied zwischen bewirtschafteter und geschützter Fläche“, so Neumann. Durch das stabile Mischwaldsystem trotze das Lauerholz auch Stürmen wesentlich besser als Monokulturen.

Auf der Wanderroute Am Rittbrook — Napoleonstümpel — Buchenbergweg — Holländer Schneise macht der Forstwirt an einem wildromantischen Flecken Halt und deutet auf die Medebek, die als Fließgewässer das Lauerholz durchquert und im Schellbruch in die Trave mündet: „Das ist meine Lieblingsstelle.“ Einen anderen markanten Punkt kennt jeder, der in diesem Gebiet spazieren geht: Ein 22 Meter hoher Lebensbaum steht dort, wo sich Buchenbergweg und Karlshöfer-Schneise kreuzen neben einer kleinen Eibe. Zu Ostern und zu Weihnachten wird der Baum geschmückt.

Ewig könnte man weiter durch die Natur streifen, doch nach einer Stunde ist der Besucher bei dieser Tour wieder am Ausgangspunkt angelangt. Dort auf dem Parkplatz treffen sich zwei Welten: Hier die fast unberührte Natur des majestätischen Waldes, dort die hektische Stadt mit ihrem Lärm.

Kira Schumacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren!

Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren! mehr

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".