Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Die neuen Notfallsanitäter

St. Lorenz Nord Die neuen Notfallsanitäter

Wegen Gesetzesänderung: Rettungsassistenten müssen jetzt nachgeschult werden — Wer bezahlt, ist noch strittig.

Voriger Artikel
Überfall auf Hotel: Nachtportier bedroht und gefesselt
Nächster Artikel
Das Abc der Hoffnung

Für die Prüfung der angehenden Notfallsanitäter hat Daniel Lehmann (32) von der Lübecker Berufsfeuerwehr sich zum Unfallopfer schminken lassen.

Quelle: Felix König

St. Lorenz Nord. Artur Wingert (34) ist ein erfahrener Brandmeister bei der Lübecker Berufsfeuerwehr und zugleich Rettungsassistent. Jetzt hat er sich noch einmal einer Prüfung gestellt — denn Rettungsassistenten wird es ab 2021 nicht mehr geben. So will es ein Bundesgesetz, das 2014 in Kraft trat. Wingert ist einer von 46 Rettungsassistenten, die bis Ende dieses Jahres in Lübeck zum Notfallsanitäter weitergebildet worden sind. Die letzte Gruppe tritt bis heute auf dem Gelände der Bundespolizei an der Schwartauer Landstraße zur Prüfung an. Wingert freut sich über die Weiterbildung. „Uns werden mehr Kompetenzen in die Hand gegeben“, sagt er. „Ich sehe darin mehr Wertschätzung für den Rettungsdienst.“

Vorerst bildet die Lübecker Berufsfeuerwehr, die dafür mit der Bundespolizei kooperiert, nur diejenigen Rettungsassistenten aus, die schon mindestens fünf Jahre Berufspraxis haben. Ein Großteil davon sind Feuerwehrleute, die im Rahmen ihrer normalen Berufsausbildung zu Rettungsassistenten wurden. Sie müssen 80 Ausbildungsstunden absolvieren. Wesentlich aufwendiger wird es für die weniger Erfahrenen: Wer zwischen drei und fünf Jahren dabei ist, braucht 480 Stunden Weiterbildung, wer darunter liegt, sogar 960 Stunden.

Und wer bezahlt? Die Krankenkassen. Sagt jedenfalls Bernd Neumann, stellvertretender Leiter der Lübecker Berufsfeuerwehr, verantwortlich für den Rettungsdienst in der Stadt. So steht es auch in dem Gesetz, das der schleswig-holsteinische Landtag im Juli beschloss. Über die Einzelheiten allerdings müssen die Kreise und kreisfreien Städte mit den Kassen verhandeln. Und die sind nicht begeistert. „Wenn es was Neues gibt, und keiner will‘s bezahlen, dann müssen ganz oft die Kassen herhalten“, sagt Florian Unger vom Verband der Ersatzkassen (VDEK) in Kiel. Er betont, dass die Kostenübernahme im Bundesgesetz nicht geregelt sei. In den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg versuchen Krankenkassen und Rettungsdienst-Träger gerade, sich im Schiedsverfahren zu einigen. Für Feuerwehr und Hilfsorganisationen bedeutet das ein Risiko. „Eine Nachschulung kostet 2000 bis 2500 Euro, dazu kommt der Arbeitszeitausfall. Da gehen wir in Vorleistung“, sagt Yonathan Arnold von den Johannitern, die bisher zehn Rettungsassistenten haben nachschulen lassen. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) rechnet für dieses und nächstes Jahr mit sieben Nachschülern, darunter einer, der 480 Stunden absolvieren muss. ASB- Rettungsdienstleister Thomas Larsen sieht das neue Gesetz skeptisch: „Ich vermute, dass es eine Krücke ist, um dem Ärztemangel auf dem Land zu begegnen.“ Bernd Neumann von der Feuerwehr dagegen betont: „Der Notfallsanitäter ist aus meiner Sicht nicht dafür da, den Notarzt abzuschaffen.“

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Lübeck ist noch zurückhaltend mit der Nachschulung — aus Sorge wegen der Kosten. Die sind nicht unerheblich: In einer Aufstellung für die Bürgerschaft kam Lübecks Feuerwehr-Vize Neumann wegen des Arbeitsausfalls bei der Lübecker Berufsfeuerwehr auf einen zusätzlichen Personalbedarf von 9,8 Vollzeitkräften über fünf Jahre. Legt man diese Berechnung zugrunde, betragen allein die zusätzlichen Personalkosten etwa 2,5 Millionen Euro. „Das wird noch spannend werden“, so Neumann. „Die Kassen werden sich weigern, das zu bezahlen. Deswegen werden wir es über die Schiedsstelle erstreiten.“

Immer mehr Einsätze

170 Mal pro Tag rückten Fahrzeuge des Lübecker Rettungsdienstes durchschnittlich im Jahr 2014 aus. Das entspricht einer Steigerung um mehr als 50 Prozent über zehn Jahre. Lübeck liegt damit im Bundestrend.
Notfallsanitäter sind die Rettungskräfte, die nach dem Bundesgesetz von 2013 eine dreijährige Ausbildung durchlaufen. Sie dürfen Hilfen geben, die bisher Ärzten vorbehalten sind, zum Beispiel Schmerzmittel verabreichen.
Die Rettungsassistenten, die eine zweijährige Ausbildung erhalten haben, können sich zu Notfallsanitätern nachschulen lassen. Sonst werden sie Rettungssanitätern gleichgestellt.

Hanno Kabel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus St. Lorenz Nord
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".