Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Stadtmeisterschaft im Floorball
Lokales Lübeck Stadtmeisterschaft im Floorball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 12.01.2018
Nach spannenden Spielen bei der Floorball-Stadtmeisterschaft steht am Ende der Veranstaltung das Gesellige im Vordergrund. Quelle: Foto: Fabian Boerger
Travemünde

Schnell flitzt der einem Tennisball ähnliche Lochball über das 14 mal 24 Meter große Spielfeld. Sportbänke und Kisten umrahmen die Arena, in der die zwei Teams à vier Spieler mit ihren Plastikschlägern nach dem Ball eifern. Die dem Feldhockey ähnliche Mannschaftssportart, auch Unihockey genannt, ist für viele Sport-Junkies sehr attraktiv. Sie sei leicht zu erlernen – und die Verletzungsgefahr sei gering. Zudem könnten Jungen und Mädchen gemeinsam gegeneinander antreten, erklärt Floorball-Lehrer und Schiedsrichter Uwe Walter.

Erstmals findet die Veranstaltung in der Travemünder Schule am Meer statt. „Wir möchten uns sportlich ausrichten, da ist eine Floorball-Meisterschaft bei uns in der Schule gern gesehen“, sagt Matthias Teschner, kommissarischer Schulleiter. Das ist auch einer der Gründe, warum die anderen Schüler die Möglichkeit hätten, im Rahmen ihres Unterrichts die Spiele von der Tribüne aus zu verfolgen. „Das dient dazu, die Leistungen der Sportler zu würdigen, aber auch den Sport an sich in den Vordergrund zu bringen“, so Teschner. Die Freude der Schüler ist offensichtlich – und der Jubel am Spielfeldrand groß. Voller Begeisterung klatschen sie Beifall und feuern mit Sprechgesängen ihre Mitschüler an.

Qualifiziert haben sich Teams der Albert-Schweitzer-Schule, der Trave-Gemeinschaftsschule – und natürlich der Gastgeber selbst. In einem nervenaufreibenden Penaltyschießen bezwang die Albert- Schweitzer-Schule knapp ihre Kontrahenten und gewann den Titel der Lübecker Floorball-Stadtmeisterschaft. In sportlicher Manier werden die Sieger mit einem lauten Beifall von den Zuschauern beglückwünscht.

„Wir werden uns bemühen, dass wir auch im nächsten Jahr erneut Gastgeber werden, denn der Sport soll auch in Zukunft ein Teil der Schule werden“, sagt Uwe Walter. Bis dahin versuche man die derzeitgen Turngeräte, die als Spielfeldmarkierung dienen, durch eine echte Floorball-Bande zu ersetzen. Dazu benötigen sie jedoch finanzielle Unterstützung.

 fbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!