Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Streit um den Strandbahnhof

Travemünde Streit um den Strandbahnhof

Die Sanierungsarbeiten des neuen Investors sind vorerst gestoppt — Anwohner alarmierten Naturschutzbehörde wegen Rodungsarbeiten — Bürger wollen keine Großveranstaltungen und keine neuen Parkplätze.

Voriger Artikel
Nach gescheitertem Pakt: Droht dem Hafen Kündigungswelle?
Nächster Artikel
Volles Rathaus: 4300 Besucher beim Tag der offenen Tür

Vor dem Gebäude geht die Arbeit weiter — hier die Terrasse des ehemaligen China-Restaurants.

Travemünde. Erst ärgerten sich die Travemünder über den verwahrlosten Zustand des Strandbahnhofs; jetzt ließen Anwohner die Sanierungsarbeiten des Investors Ralf Kaerger-Thofern von der Naturschutzbehörde stoppen. „Drei Wochen lang konnten wir bereits im Außenbereich arbeiten, um als ersten Schritt den ganzen Wildwuchs rund um das Gebäude sowie im seit Jahrzehnten ungenutzten, zweiten Bahnsteigbereich zu entfernen“, sagt der neue Eigentümer. „Dann kam plötzlich jemand von der Unteren Naturschutzbehörde zu uns, mit der Aufforderung, wir sollten die Arbeiten sofort einstellen.“ Seitdem tut sich nichts mehr.

Dr. Michael Hollinde (50) über den Streit zwischen dem Strandbahnhof-Investor und den Travemünder Anwohnern.

Wer den Herrn aus der Verwaltung alarmiert hatte, stellte sich erst im Nachhinein bei der jüngsten Ortsratssitzung im Ostseebad heraus. Denn im prall gefüllten großen Saal des Gesellschaftshauses kochten die Emotionen hoch, als Kaerger-Thofern sein Projekt vorstellen wollte — vor allem Anwohner aus der Fehlingstraße und dem Godewind nutzten die Chance, um ihrem Unmut über das Vorhaben Luft zu machen. Zudem bekannten sie, dass sie die Behörde über den „Kahlschlag“ informiert hätten.

Einer der „Protestler“, der ungenannt bleiben möchte, erklärt die Motive des Einschreitens: „Wenn hier zukünftig disco-ähnliche Veranstaltungen mit 600 bis 700 Leuten stattfinden sollen, dann wird es ziemlich laut. Zudem sollen hinter unseren Gärten im bisher stillgelegten Bahnsteigbereich, wo über viele Jahre ein ökologisch wertvolles Birkenwäldchen entstanden ist, unzählige Parkplätze entstehen. Das akzeptieren wir nicht.“ Man sei zwar froh, dass endlich etwas passiere, aber „derartigen Nutzungen zum richtig Geld scheffeln“ könne man nicht zustimmen.

Für 760000 Euro hatte Kaerger- Thofern das malerische Jugendstil-Gebäude sowie angrenzende Flächen von der Bahn im vergangenen Oktober ersteigert. „Und sicher muss die Wirtschaftlichkeit gegeben sein“, räumt der 60-Jährige ein; den Vorwurf, disco-ähnliche Veranstaltungen mit grölenden Jugendlichen in der ehemaligen Bahnhofshalle abhalten zu wollen, weist er jedoch strikt von sich. „Unser Zielpublikum hat ein Alter von 45 plus“, betont er, „und wenn wir das Gebäude für größere Gesellschaften zur Verfügung stellen werden, dann sind das Anlässe wie Hochzeiten, Firmenjubiläen, Konzerte oder Ähnliches.“ Und dass man Parkraum für Gäste und Kunden der geplanten gastronomischen Angebote in der Halle benötige, müsse sich doch jedem erschließen. Da biete sich nun mal der ungenutzte Bahnsteig an. „Über die Anzahl der Parkplätze und mögliche Schutzmaßnahmen lässt sich aber bestimmt diskutieren“, zeigt er sich kompromissbereit und hofft auf eine einvernehmliche Lösung mit den Anwohnern, die mit dem Rechtsanwalt drohen.

Einer, der die Diskussion im Gesellschaftshaus miterlebt hat, ist der Ortsratsvorsitzende Gerd Schröder. „Das war teils unwürdig“, sagt er, „und eine große Mehrheit der Travemünder freut sich, dass dem Strandbahnhof endlich eine Zukunft gegeben wurde. Deshalb sollte man Eigeninteressen auch mal zurückstellen können.“

Ulf von Danckelmann, erster Vorsitzender der Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft, bedauert ausdrücklich den derzeitigen Baustopp. „Schließlich muss der Bahnhof die Initialzündung für die Entwicklung der Bertlingstraße sein, damit dort endlich der städtebauliche Missstand beseitigt wird“, fordert der Jurist.

Die Pläne des Investors

Die Empfangshalle soll bis Ostern in Teilbereichen bestuhlt und mit Tischen versehen werden. „Dann soll es auch an einer kleinen Cafétheke ein gastronomisches Angebot geben“, so Ralph Kaerger-Thofern. Insgesamt geht es ihm darum, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen. „Dazu müssen wir die Tauben draußen halten. Das werden wir vorerst über eine zweite Türebene schaffen.“

Das Welcome-Center der LTM wird bleiben. Dem zweiten, noch vorhandenen Mieter, dem Kiosk, wurde jedoch gekündigt. „Wir haben für die dann noch offenen Ladenflächen mehrere Optionen“, sagt der Investor. So könne sowohl an ein Blumengeschäft als auch an ein Literaturcafé gedacht werden. Ebenfalls im Rahmen des Möglichen soll ein Reisebüro, ein Radverleih und ein Schmuckgeschäft sein.

Im ehemaligen China-Restaurant kann sich der Investor Erlebnisgastronomie vorstellen. „Ein Biergarten im Außenbereich wäre ebenfalls reizvoll.“

Droht erneut das Abstellgleis?

Jahrelang mussten sich die Travemünder für ihren Strandbahnhof schämen, das Gebäude verwahrloste und der bauliche Zustand wurde immer schlechter. Deshalb war das Aufatmen im vergangenen Herbst groß, als ein Investor das schmucke Kleinod erwarb und mit dem Bekenntnis auftrat: „Ich liebe dieses Gebäude!“

Und jetzt dieser Zwangshalt! Persönlich im Blaumann mit anpackend, mit einem interessanten Konzept in der Tasche wurde der „Macher“ schon kurz nach dem Start wieder gestoppt. Durch Anwohner, die direkt an einem Bahnhof wohnen, aber drohend die Lärmkarte ziehen, und auf den Naturschutz verweisen, weil die Bahn einen Bahnsteig aus purem Desinteresse zuwuchern ließ.

Sicherlich ist es schwierig, eine Idylle, in der man sich eingerichtet hat, preiszugeben. Das fällt jedem schwer. Doch ist der Strandbahnhof für Travemünde eine Visitenkarte. Hier muss dringend etwas passieren. Man kann für das Ostseebad nur hoffen, dass sich alle Beteiligten konsensfähig zeigen und nicht wieder Stillstand droht, weil Juristen die Bremse ziehen.

Von Tomma Petersen und Michael Hollinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lübeck
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".