Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Stri(c)kt gegen Gewalt“
Lokales Lübeck „Stri(c)kt gegen Gewalt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 13.11.2017
Innenstadt

„Stri(c)kt gegen Gewalt“ ist eine Mitmachkampagne des Frauennotrufs Lübeck, des Kiks-Netzwerkes gegen Gewalt an Frauen, des Lübecker Frauen- und Sozialverbandes und des Frauenbüros. Im Zeitraum von November 2017 bis November 2018 sollen Quadrate im Format 20x20 Zentimeter gestrickt werden. Diese Quadrate werden gesammelt und anschließend zu Nutzgegenständen, wie beispielsweise Decken, Kissenbezügen oder auch Taschen, zusammengenäht. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung werden diese schließlich versteigert. Dabei soll der Erlös der Benefiz-Auktion der Anti-Gewalt-Arbeit des Frauennotrufs zugute kommen.

Helga Lampertz (80) strickt für die Mitmachkampagne gegen Gewalt an Frauen. Quelle: Foto: Philine Burmeister

Die Kampagne „Stri(c)kt gegen Gewalt“ richtet sich gezielt an die gesamte Öffentlichkeit und möchte möglichst viele Menschen erreichen.

Dabei sollen insbesondere Frauen und Mädchen erfahren, wie und wo es in Lübeck Schutz und Hilfe gibt. „Niemand ist allein. Es gibt Hilfe!“, betont Catharina Strutz-Hauch vom Kik-Netzwerk bei häuslicher Gewalt. Gleichzeitig soll die Mitmachkampagne Gelegenheit geben, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Dazu lädt der Frauennotruf Lübeck zu einem Strick-Café bei Kuchen und Keksen am Donnerstag, 16. November, von 14 bis 16 Uhr im Frauennotruf Lübeck, Musterbahn 3. Dort können ebenfalls Wollspenden sowie bereits gestrickte Quadrate abgegeben werden. Weitere Sammelstellen sind der Seniorentreff, Koberg 11, und das Evangelische Frauenwerk Lübeck, Steinrader Weg 11. Weitere Informationen über die Kampagne gibt es unter www.Frauennotruf-luebeck.de. Darüber hinaus gibt es am Sonnabend, 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, um 9 Uhr im Sterntalerweg (Moisling) und um 11.30 Uhr auf dem Klingenberg öffentliche Aktionen zu der Kampagne.

pb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Netz mit rund 47 000 Lämpchen haben Carsten Albrecht (Foto) und Sven Hohenschildt gestern über dem Lübecker Markt gespannt.

13.11.2017

Ein heftiger Taifun zieht über Japan hinweg, die Nächte sind nass, das Zelt klamm. Nach vielen durchregneten Nächten bietet eine Familie im japanischen Hiroshima einen Unterschlupf für die nächsten Tage. Es gibt es deutsches Bier unter einer Eintracht-Frankfurt-Flagge.

13.11.2017

Seit genau fünf Jahren, fünf Wochen und fünf Tagen betreibt Karin Tauer ihr Atelier „Zebrafisch“ in der Hüxstraße. Das wollte sie gemeinsam mit den Lübeckern feiern. Rund 100 Menschen kamen, um sich ihre Kunst anzuschauen.

13.11.2017