Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Suche nach dem Tierquäler
Lokales Lübeck Suche nach dem Tierquäler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 23.06.2017
Im Bereich des Pilzweges in Dänischburg sind die Köder ausgelegt worden. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Kücknitz

Der Tod eines Hundes, der in Dänischburg vermutlich einen Giftköder zu sich genommen hat, ruft jetzt auch die Tierrechtsorganisation Peta auf den Plan. Die Organisation bietet eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Verantwortlichen führen.

„Der Tierquäler muss schnellstmöglich gefasst werden, damit Vierbeiner in Lübeck wieder sorglos spazierengeführt werden können“, sagt Judith Pein im Namen von Peta. Tierquälerei sei kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz. „Der Täter muss sich außerdem darüber im Klaren sein“, sagt Pein, „dass präparierte Köder nicht nur für Hunde, Katzen und freilebende Tiere, sondern auch für Kinder lebensbedrohlich sein können.“

Nachdem die Polizei am Mittwoch von einer Tierarztpraxis über den Tod eines Hundes informiert worden war, bitten die Ermittler der Kücknitzer Polizei Hundehalter jetzt um erhöhte Aufmerksamkeit und besondere Vorsicht.

„Nach derzeitigem Stand konnte seitens der Polizei noch kein Kontakt zu der betroffenen Hundehalterin hergestellt werden“, berichtet Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach. Im Rahmen der Ermittlungen seien den Beamten der Polizeistation Kücknitz aber bereits auffällig riechende Brotrinden und Brotcroutons übergeben worden. Sie wurden in Dänischburg im Bereich des Kieswegs und des Pilzwegs gefunden. Geschädigte oder Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem möglichen Auslegen von Giftködern gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0451/1310 bei der Polizei zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige