Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Süße Verführung für einen guten Zweck
Lokales Lübeck Süße Verführung für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 09.11.2013
Die Chocolatiers Thomas Berg (v. l.), Jürgen Ziegenbein, Walter Hermann, Katharina Boje, Carsten Bliddal und Joachim Jessen. Quelle: Pump
Lübeck

Sie haben es wieder getan. In lockerer Runde haben sich Lübecker Unternehmer in der Kaffeerösterei und Schokoladenmanufaktur Abessa von Kerstin Kriese und Katharina Boje getroffen, um sich für eine gute Sache zu engagieren. Im Mittelpunkt des Abends stand eine kleine süße Verführung — eine exklusive Weihnachtspraline aus Vollmilchschokolade mit feiner Karamellfüllung und zarter Zimtnote. Die Pralinen werden als Einzelstücke ab Montag in Lübecker Geschäften bis kurz vor Weihnachten zum Preis von 2,50 Euro verkauft.

Die Hobby-Chocolatiers mussten sich zunächst zurückhalten. Vor dem Naschen stand die Handarbeit. Expertin Kerstin Kriese erklärte Andrea Röttger (Skalp), Cosima und Stefan Neumann, Jonas Völkmann (Resulted), Walter Hermann (Colibri), Leif und Ole Ginap

(Betten Struve), Jürgen Ziegenbein (Das kleine Kra), Carsten Bliddal (Skanbo), Joachim Jessen (JessenLenz), Kati Michaelsen

(Scandinavian Living), Fotograf Thomas Berg, Lars Kewitz (Fashion Room) und Jens Ewers (Sitz Art), was zu tun war.

Eintausend gefüllte Pralinenkörper warteten auf ihre handgefertigten Verzierungen. Unter Einhaltung der strengen Hygiene-Vorschriften mussten die Teilnehmer die Rohware in ihren Händen in geschmolzener Schokolade wälzen. „Konditoren nennen das seifen“, erklärte Kerstin Kriese. Das musste möglichst zügig gehen. Walter Hermann und Joachim Jessen hatten Riesenspaß und schon nach kurzer Zeit alle Hände voller Schokolade. „Ich mache das zum ersten Mal“, erzählte Hermann, während Thomas Berg mit viel Geschick eine Prise Zimt auf die noch nassen Pralinen rieseln ließ.

Einen Tisch weiter kämpfte das Damentrio Cosima Neumann, Andrea Röttger und Kati Michaelsen mit der süßen Schokomasse. Die Pralinen wollten nicht immer so, wie die Unternehmerinnen — daran mussten sie sich erst gewöhnen. Aber auch sie hatten, wie alle anderen, großen Spaß an dieser für sie neuen Produktion. Alle schmierten und rollten mit großem Engagement. Am Ende warteten viele kleine kulinarische Meisterwerke auf die kommenden Feinschmecker. Und dann durfte endlich auch genascht werden.

Der Erlös aus dem Verkauf geht ohne Abzug an die Brockensammlung. Der Wohlfahrtsverein versorgt Bedürftige mit Hausrat, Kleidung und Möbelstücken. Verfolgen kann man die Aktion im Internet unter localorama.de.

hp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Posener Straße haben die Vögel gegorenes Getreide gefressen und darauf die Orientierung verloren.

09.11.2013

Mörder, Verbrecher, Sexualstraftäter — das ist Pastor Beyers Gemeinde. Angst hatte er nie. Aber ein Ereignis kurz vor seinem Ruhestand hat ihn tief bewegt.

09.11.2013

Auf der einzigen psychosomatischen Station, die es in Schleswig-Holstein an einer Kinderklinik gibt, kümmert sich auch ein Vierbeiner um die Patienten.

09.11.2013
Anzeige