Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Süße Versuchungen: Torten als Kutschen und Windelpopos
Lokales Lübeck Süße Versuchungen: Torten als Kutschen und Windelpopos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 24.09.2013
Lisa Klein (20, l.) mit ihren „Kinderträumen“ und Alexandra Schröder (23) mit „Bob, der Baumeister“. Quelle: Foto: Rüdiger Jacob

Zum Jubiläumswettbewerb der Landesinnung der Konditoren haben sich 47 Auszubildende im dritten Lehrjahr mächtig ins Zeug gelegt: Die angehenden Konditoren und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Konditorei ließen ihrer Kreativität fast keine Grenzen. Während die Konditoren in spe sogenannte Formentorten zum Thema „Süße Träume“ herzustellen hatten, mussten die angehenden Fachverkäufer zeigen, was sie in puncto Pralinenpräsente drauf haben.

Während der vierstündigen Produktion, die über drei Tage verteilt war, zeigten sich die Tortenmacher außerordentlich fantasiereich. Viereckige Torten in Form eines Kissens, einer Kutsche, eines Heißluftballons, geformte Seerosen, Obst, Gemüse, Wurst, Käse, ein Schlaraffenland, eine Gitarre — selbst niedliche Babyfüße und ein kleiner Windelpo unter einer Decke als „Kinderträume“ wurden gezaubert. Verwendet werden mussten ausschließlich frische Produkte. „Bewertet werden das handwerkliche Geschick, der Geschmack und die Originalität“, sagte Tanja Maier, Klassenlehrerin der Konditoren an der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie. Außerdem mussten die Azubis zuvor Zeichnungen ihrer Formtorten anfertigen. Das Ergebnis musste mit der Zeichnung übereinstimmen.

Mit großem Ideenreichtum gingen auch die angehenden Fachverkäufer ans Werk. Die Pralinen, die sie in Glasschalen zum Thema „Sweet Dreams“ zu präsentieren hatten, waren an Bildern mit einem Sonnenuntergang am Strand, an einer Schatzinsel, in Paris, oder auf einem Tauchgang angeordnet. Lustige, kleine Spielfiguren gaben den letzten Pfiff. Bewertet wurden die Werke von einer Jury, der unter anderem die Klassenlehrer Tanja Maier (Konditoren), Axel Flötotto (Fachverkäufer) und Lübecks Ex-Stadtpräsident Peter Sünnenwold (CDU) angehörten. Als einzige Gewinnerin aus Lübeck belegte Imke Hein aus der Bio-Konditorei Gaumenfreude Platz drei bei den Konditoren. Für Clara Wölk (19) stand der Wunschberuf Konditorin bereits seit Kindesbeinen fest: „Statt ins Büro lieber Menschen mit süßen Träumen verwöhnen.“ Die zauberhaften Werke wurden gestern auf dem Markt zugunsten „Mentor — die Leselernhelfer“ versteigert. Die Auktion für den guten Zweck brachte insgesamt 1600 Euro ein.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeiten an der Treidelwegbrücke schreiten voran. Inzwischen ist die erste Baufirma damit fertig, das Stahlkonstrukt zu säubern und zu sanieren.

24.09.2013

Im Buddenbrookhaus startet morgen das erste Duell.

24.09.2013

Die Geschäftsstelle Brandenbaum hat nach drei Monaten wieder geöffnet.

24.09.2013
Anzeige