Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Symbolische Schlüsselübergabe am Lübecker Flughafen
Lokales Lübeck Symbolische Schlüsselübergabe am Lübecker Flughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 02.01.2013
Symbolische Schlüsselübergabe mit Bernd Saxe, Jürgen Friedel und Mohamad Rady Amar (v. re.). Quelle: Maxwitat
Anzeige

Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) überreichte dem Investoren einen Schlüssel, um den Übergang des Airports an die Yasmina Flughafenmanagement GmbH zu symbolisieren.

Während einer Feier in einer Halle des Airports lobte Bürgermeister Bern Saxe (SPD) den Investor als zuverlässig. Mit dem Verkauf des Airports der Stadt an Amar beginne "ein Stück Zukunft". „Das ist ein großer Tag für den Flughafen, für Lübeck und die Region", so Saxe. Mit dem Investor 3Y haben wir einen Investor gefunden, der dem Regionalflughafen Lübeck neue Zukunftsperspektiven eröffnet, für mehr Wachstum, Arbeitsplätze

und die Stärkung des Tourismus. Wir danken Professor Amar für sein Vertrauen in den Luftfahrtstandort Lübeck.“

Amar im Interview: "Lübecks Flughafen ist mein neues Lieblingsbaby"

Der Standort habe "sehr großes Potenzial", sagte der Investor. Er wolle unter anderem eine neue Fertigungshalle für seine Firmen FFA Bravo und Aquila bauen sowie eine Wartungshalle für eigene und fremde Flugzeuge.

Amar versprach "alles in seiner Macht stehende zu tun", um sein Konzept in Lübeck zu realisieren. Amar ging in seiner Rede auch auf die Airport-Kritiker zu: "Wir werden offen sein für die Belange der Lübecker und Nachbarn."

Für den Tourismusverkehr sei die Lage des Flughafens ideal: "Es bieten sich neue Verbindungen an - nach Ägypten und auch in Richtung Skandinavien und Baltikum." Erste Gespräche mit bestehenden Kunden und potenziellen Vertragspartnern hätten dies bestätigt.

Flughafen-Chef Jürgen Friedel: „Jetzt, wo die Zukunft des Airports gesichert ist, stehen für uns ganz klar die Passagiere an erster Stelle. Nach den 1,5 Jahren, in denen meine Mannschaft und ich das recht steinige Feld vorbereitet haben, ist nun die Zeit des Säens gekommen. Denn: Wer ernten will, muss säen, wer etwas erreichen will, muss etwas dafür tun."

Mehr zum Thema lesen Sie morgen in den Lübecker Nachrichten.

jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 19-Jähriger aus dem Kreis Schleswig-Flensburg ist am Neujahrsmorgen tot auf einem Grundstuck in der Gemeinde Satrup gefunden worden.

02.01.2013

Während sich mancher in den Ski-Urlaub aufmacht, beginnt für andere die Badesaison. Unerschrockene Schleswig-Holsteiner stürzten sich gestern beim traditionellen Neujahrs-Anbaden ins eisige Wasser von Nord- und Ostsee.

02.01.2013

Lübeck - Vogelschützer wollen am ersten Januarwochenende wieder bundesweit die Wintervögel zählen und rufen dafür zur Mithilfe auf.

02.01.2013
Anzeige