Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Tatortblitzkritik: "Das schwarze Haus" - Drei Nummern zu groß
Lokales Lübeck Tatortblitzkritik: "Das schwarze Haus" - Drei Nummern zu groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 17.10.2011

Der eitle Kriminalschriftsteller hätte dem Ganzen die komische Note gegeben und sein autistischer Sohn einen schönen Hauch von Sentimentalität und Tragik. Hätte. Leider war der Kriminalfall für diese Erzählung drei Nummern zu groß.

Ich weiß nicht, wie oft in Konstanz und Umgebung Morde passieren. Bestimmt nicht so oft, wie der "Tatort" behauptet; und wenn, dann werden sie, wie die meisten Morde, ziemlich banal sein: Ein Mann erschlägt seine Ex-Freundin, die Nachbarn, die einen heftigen Streit gehört haben, rufen die Polizei, andere Verdächtige gibt es nicht, und am nächsten Tag verhaftet die Polizei den Mann. Das macht die Tat nicht weniger schrecklich, aber für einen Fernsehkrimi kann man so etwas nicht gebrauchen. Das verstehe ich.

Aber man kann es auch übertreiben. Immer öfter gibt es im "Tatort" nicht bloß einen Mord, sondern eine ganze Mordserie und einen Showdown, in dem der Ermittler mit hängender Zunge das Opfer in letzter Sekunde rettet. So war es letzte Woche, so war es heute. Um das, was wahrscheinlich oder auch nur vorstellbar ist, geht es schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, dass jede Region streng nach ARD-Proporz ihren Anteil an spektakulären und mysteriösen Mordfällen zugeteilt bekommt.

Dass ein Möchtegern-Schriftsteller aus Frust über seine Erfolglosigkeit den Vorstand eines provinziellen Kulturvereins in einer Serie von sorgfältig inszenierten Morden auslöscht: Das ist absurd. Damit dem Zuschauer die unlogische Konstruktion nicht quer im Hirn steckenbleibt, bedienen sich die Drehbuchautoren eines Tricks, der so billig ist, dass es schon übertrieben wäre, ihn als Kunstgriff zu bezeichnen: Sie machen den Täter zum Psychopathen. Damit umgehen sie die lästige Pflicht, sich um ein glaubwürdiges Motiv und eine verständliche Psychologie zu kümmern. Der Täter ist eben verrückt, da ist alles möglich, sollen die Schauspieler sehen, wie sie damit fertig werden, das Publikum wird’s schon schlucken.

Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck/Kiel - Zahnärztekammer nimmt Lübecker Billiganbieter erneut ins Visier. Betroffener Kaufmann bleibt stur: „Diesmal knicke ich nicht ein.“

16.10.2011

Lübeck - Brisanter Fund bei Müllsammelaktion am Grund der Wakenitz: Zehn Taucher waren am heutigen Vormittag bei der herbstlichen Reingungsaktion in der Nähe des Lübecker Yachtclubs unterwegs. Neben unzähligen Flaschen, Reifen und sonstigem Unrat fanden sie eine Bombe und eine Granate.

16.10.2011

Zu Hause rausgeflogen. Ohne Arbeit und Ausbildung. Völlig überschuldet. 104 Frauen und Männer unter 25 Jahren brachte die Stadt 2010 in Notunterkünften unter. Die Kosten haben sich seit 2008 verdreifacht.

16.10.2011