Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Endspurt für Ronja Räubertochter
Lokales Lübeck Endspurt für Ronja Räubertochter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 09.11.2018
Moritz Schmidt, Leiter des Malsaals, hebt ein grünes Bodenelement hoch. Die Fläche wird der Waldboden im Stück. Eva Knüppel (rechts) gestaltet die Wände für die Häuser der Burg. Quelle: Lutz Roeßler
Innenstadt

In den Werkstätten des Theaters Lübeck werden jetzt Rumpelwichte, Graugnome und Wilddruden zum Leben erweckt. Denn „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren ist das diesjährige Weihnachtsstück. Seit Monaten laufen die Vorbereitungen dafür. In einigen Abteilungen ist schon Endspurt. Premiere wird am 30. November gefeiert.

„Auf das Weihnachtsstück freut sich immer das ganze Team“, sagt Simon Wiese, Leiter der Maskenbildnerei. „Die Arbeit ist fantasievoll und macht einfach Spaß.“ Das trifft auch auf die Gestaltung der Rumpelwichte zu. Für die Masken hat Maria Ratzeburg drei Gipsköpfe als Basis genommen und einen Aufbau aus Knetmasse gefertigt. So werden die Nasen knubbelig und die Wangen pausbackig. Darüber klebt die Maskenbildnerin Schichten aus Seidenpapier und Tapetenkleister. Zum Schluss wird die Maske bemalt.

Maria Ratzeburg bemalt eine Maske für das Stück Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren. Quelle: Lutz Roeßler

„Bei Ronja Räubertochter gibt es viele Waldwesen und Fantasiefiguren“, erklärt Kostümbildnerin Katharina Leu, während sie beim Bemalen zuschaut. „Die Rumpelwichte leben in einer Höhle, sind sehr lustig und frech.“ Dazu sollen auch die Masken von Mutter, Vater, Kind passen. Insgesamt gibt es in dem Weihnachtsstück für Kinder ab sieben Jahren 19 verschiedene Figuren.

Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker erzählt eine spannende und fantastische Räubergeschichte. Zugleich ist das Werk eine berührende Erzählung über Freundschaft, die alle Grenzen überwindet. Räubertochter Ronja lebt mit ihrem Vater Mattis und ihrer Mutter Lovis in der Mattisburg im Mattiswald. Eines Tages begegnet sie dem Räuberjungen Birk Borkasohn von den rivalisierenden Borkaräubern. Gegen alle Widerstände werden die beiden Freunde – sehr zum Ärger der verfeindeten Eltern. Ronja und Birk ziehen zusammen in die Bärenhöhle im Wald, wo sie aufregende Abenteuer mit geheimnisvollen Graugnomen, Wilddruden und Rumpelwichten erleben.

Kostümbildnerin Katharina Leu gestaltet die Federn für einen Wilddruden. Das Weihnachtsstück ist für Kinder ab 7 Jahre. Quelle: Lutz Roeßler

Während in der Maskenbildnerei die Gesichter der Graugnome und in der Färberei ein Wilddrude entstehen, legt Moritz Schmidt im Malsaal grüne Stoffstücke nebeneinander. Dank verschiedener Farbtöne und Materialien von Teppich bis Kunstrasen entsteht die Illusion eines Waldbodens. Hinter dem Grün ragen die Häuser einer Burg in die Höhe. „Um Zeit zu sparen, haben wir die Gebäude nicht direkt angemalt, sondern einen Nesselstoff, den wir dann aufkleben“, erklärt der Leiter. So konnten die Theatermaler mit der Außengestaltung beginnen, bevor die Gebäude aus der Schreinerei und der Schlosserei überhaupt fertig waren. Ähnlich ist es auch in den anderen Abteilungen. Vieles läuft parallel.

Karten und Preise

Die Premiere ist am Freitag, 30. November, 10 Uhr. Eintritt: acht bis 18 Euro, Ermäßigungen möglich. Karten gibt es in allen LN-Geschäftsstellen oder im Theater Lübeck, Beckergrube 16, an der Theaterkasse (Telefon: 04 51/39 96 00). Lübecker Schulen buchen über Volksbühne Lübeck (Telefon: 04 51/747 02, info@volksbuehne-luebeck.de) oder Besucherring (Telefon: 04 51/ 708 82 20, besucherring@theaterluebeck.de)

Die Bauprobe für alle Gewerke war bereits im Juni. Danach haben die Werkstätten angefangen, die Materialien zu bestellen. Intensiv gearbeitet wird an der Inszenierung von Anna Werner seit rund sechs Wochen. Im Malsaal lässt sich schon ahnen, wie das Bühnenbild aussehen wird. Dort ist nicht nur die Vorderseite der Burg, sondern auch die Rückseite zu sehen. Direkt davor auf dem Boden liegt ein sogenannter Blätterhänger. Das Element wird auf der Bühne wie ein Wald aussehen. Und bald heißt es dann: Vorhang auf für Ronja Räubertochter und die vielen tollen Fantasiefiguren.

Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck macht den Auftakt: In der Gollan-Werft findet am 15. November die erste von acht CDU-Regionalkonferenzen statt, auf der sich die Merkel-Nachfolge-Kandidaten der Basis vorstellen.

09.11.2018

Das erste Haus im neuen Gründungsviertel ist bewohnt. Bis die Vorzeigesiedlung fertig ist, werden wohl noch Jahre vergehen. Der Bauboom macht es schwer, Aufträge zu vergeben.

09.11.2018

Geschaffen hat ihn der 2017 verstorbene Künstler Heinz-Joachim Draeger. Der Adventskalender, den der Lions-Club Lübeck Hanse erstmals 2011 für einen guten Zweck verkaufte, ist jetzt erneut zu haben.

09.11.2018