Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Tod im Galeonenweg: Laborarbeit läuft
Lokales Lübeck Tod im Galeonenweg: Laborarbeit läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 30.08.2016
Im gepflegten Bungalow wurde die 85-Jährige getötet. Quelle: Maxwitat
Anzeige
Buntekuh

Es ist wieder Ruhe eingekehrt im Lübecker Stadtteil Buntekuh. Fast eine Woche lang verging kein Tag, an dem nicht die Spurensicherung in der kleinen Bungalow-Siedlung im Galeonenweg war oder die Einsatzhundertschaft der Polizei jeden Zentimeter der Umgebung durchkämmte.

Am vergangenen Mittwoch wurde die 85-jährige Waltraud E. in ihrem Bungalow im Galeonenweg tot aufgefunden. Die Terrassentür des Bungalows soll eingeschlagen gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft Lübeck und die Polizei nehmen dazu keine Stellung, gehen mittlerweile aber von einer Gewalttat aus. Am Montag baten sie um Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zwischenzeit kocht die Gerüchteküche in Buntekuh. Viele Nachbarn und Anwohner sind beunruhigt und fürchten sich – im Viertel gibt es seit Tagen kein anderes Gesprächsthema. „Über die Todesursache der Frau oder welche Gewalt der Täter angewendet hat, werden wir keine Angaben machen“, erklärt Oberstaatsanwältin Ulla Hingst auf LN-Anfrage. Da aus allem Schlüsse gezogen würden, halte man sich mit Informationen zurück.

Die Suche der Hundertschaft scheint vorerst abgeschlossen. Was die Beamten gesucht haben und ob sie fündig geworden sind, teilt die Staatsanwaltschaft nicht mit. „Jetzt werden die Ergebnisse ausgewertet – und kleinteilige Ermittlungsarbeit steht an“, sagt Oberstaatsanwältin Hingst.

Auch ungeklärte Verbrechen im größeren Umfeld von Lübeck seien in die Ermittlungen mit einbezogen worden. „Das ist aber die normale Vorgehensweise, die Delikte sind immer im Blick der Ermittlungen“, betont Hingst.

 top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige