Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Tortendesign ist Kunst: Jubel vor dem Amtsgericht nach Urteil
Lokales Lübeck Tortendesign ist Kunst: Jubel vor dem Amtsgericht nach Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 17.06.2015
Nach dem Urteil: Jubel vor dem Amtsgericht für Tortendesignerin Sylvia Zenz. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Der Jubel war groß, als Sylvia Zenz heute Mittag das Amtsgericht verließ, die Arme hochgereckt zur Siegerpose: Etwa 20 Unterstützerinnnen feierten vor dem Gebäude den Freispruch der Tortendesignerin, hielten pinkfarbene Transparente mit der Aufschrift „Tortendesin ist kein Verbrechen“ hoch. Damit hätte ich nicht gerechnet, ich bin unglaublich erleichtert“, sagte Zenz freudestrahlend.

Schon eine halbe Stunde vor Verhandlungsbeginn hatten sich Zenz und ihre Freundinnen am Burgfeld versammelt. „Ich glaube, die Chancen stehen gut“, hatte Anwältin Simone Baiker aus Düsseldorf gesagt. Die Arbeit des Tortenverzierens sei ein „unerheblicher handwerklicher Nebenbetrieb“ und damit nicht eintragungspflichtig bei der Handwerkskammer. „Das ist vergleichbar mit einem Fahrradhändler, der nebenbei ab und zu ein Rad repariert.“

„Der Gesetzgeber hat uns aufgegeben, die Vorgaben der Handwerksordnung zu überwachen“, sagte dagegen Ulf Grünke, Sprecher der handwerkskammer Lübeck. Das Angebot einer Ausnahmegenhemigung für Zenz stehe nach wie vor“, sagte er vor Prozessbeginn. Das komme für sie nicht in Frage, hatte Zenz vorab erklärt. „Für mich geht es hier ums Prinzip.“

Wegen des für eine Bußgeldsache sehr großen Andrangs musste die Verhandlung vom Sitzungsraum 263 in den großen Schwurgerichtssaal verlegt werden“, „dorthin, wo sonst über Mord und Totschlag verhandelt wird“, wie Gerichtssprecherin Corinna Wiggers sagte. Die Zuschauerreihen waren gut gefüllt, nur Sylvia Zenz mit ihrer Anwältin Simone Baiker, Amtsrichter Thomas Weidental und eine Justizangestellte saßen ganz allein und etwas verloren vorn.

Mehr dazu lesen Sie demnächst hier auf LN Online und morgen in Ihren Lübecker Nachrichten.

Von Christian Risch

Nachlesen: 

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige