Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Touristen-Boom in Lübeck: 9,6 Prozent plus bei den Übernachtungen
Lokales Lübeck Touristen-Boom in Lübeck: 9,6 Prozent plus bei den Übernachtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 04.03.2016
Viele Touristen kamen aus Deutschland auf einen Kurztrip nach Lübeck - etwa, um den berühmten Weihnachtsmarkt zu besuchen. Quelle: Malzahn
Anzeige
Lübeck

Zum Vergleich: 2001 übernachteten Lübecks Gäste gerade einmal 920 000 Mal in Hotel-Betten.

Die Hansestadt will 2020 laut Tourismusoffensive der Stadt von 2012 zwei Millionen Übernachtungen zählen. Wirtschaftssenator Sven Schindler (SPD) hat bereits ein neues Ziel ausgegeben: Bis 2023 soll die Hansestadt 2,5 Millionen Übernachtungen zählen.

Die Zahlen im Überblick: Die Hansestadt  verzeichnet für 2015 exakt 1 689 265 Übernachtungen – davon 107 051 auf Campingplätzen. Gebucht wurden die Touristen-Nächte von 730 228 Gästen. Das sind 13,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Stadtgebiet Lübeck überschritt erstmals die Millionengrenze und verbuchte  einen Zuwachs von 10,5 Prozent bei den Übernachtungen.

Auch die Anzahl der Touristen  erreichte ein Rekordniveau und überschritt erstmals die Grenze einer halben Million – und fuhr damit ein Plus von 9,6 Prozent ein.  Travemünde bommte ebenfalls:  Das Seebad erzielte ein Übernachtungsplus von 8,2 Prozent  und ein extrem  hohes Gästeplus von satten 25,8 Prozent.

Der Löwenanteil der Besucher kam aus Deutschland: 546 000 Gäste. Gründe dafür sind laut Tourismuschef Christian Martin Lukas der „anhaltende Trend der Deutschen zum Urlaub im eigenen Land zu machen“. Vor allem Städtekurztrips mit den Themen Kultur, Shopping, Altstadt und Meer seien beliebt.

Der Auslandstourismus verbuchte ein Gästeplus von 14 Prozent und ein Übernachtungsplus von 11,6 Prozent. Die Hitliste der ausländischen Gäste führen die Schweden an, gefolgt von den Dänen und den Niederländern. „Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis“, so Lukas. „Aber im Auslandstourismus ist noch  viel Luft nach oben – wie im Geschäftstourismus.“

 jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige