Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Träumen unterm Travemünder Sternenhimmel
Lokales Lübeck Träumen unterm Travemünder Sternenhimmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 10.06.2016
Der Schlafstrandkorb in Travemünde: Katharina und Svenja (v. l. ) haben es sich schon mal bequem gemacht. Quelle: Gerke
Anzeige
Travemünde

Angeschafft wurde das 5800 Euro teure Stück von der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), über deren Internetseite man die Übernachtungen buchen kann. Doch wer jetzt für die Sommerferien plant, hat schlechte Karten. Denn bis zum 15. September ist der Korb bereits ausgebucht. Daher wurde der Zeitrahmen noch einmal verlängert: Noch bis zum 1. Oktober hat man jetzt die Chance auf eine Nacht am Strand.

Zum Video: Der Schlafstrandkorb im LN-Test

Dass der Einzug des XXL-Körbchens so hohe Wellen schlägt, wundert Christian Martin Lukas nicht. Auch er hat die etwas andere Übernachtungsart schon getestet. „Es ist extrem bequem und kuschelig“, meint er. Gerade wenn die normalen Badegäste nach Hause gehen und man den Strand für sich alleine hat, sei es eine besondere Erfahrung, schwärmt er und hat gleich noch einen Tipp bereit: „Am besten, man macht das Handy aus und genießt die Ruhe.“

Zur Galerie
Die ersten Schlafstrandkörbe der Welt stehen an der Ostsee. So sehen sie aus.

In hellem Grau gestrichen, steht der überdimensionale Korb inmitten seiner kleinen und einfachen Brüder. Schön ausgestattet mit weichen Decken und Kissen und einer dicken Matratze kann man hier gemütlich die Nacht verbringen. 39 Euro kostet der Spaß, das Frühstück für neun Euro oder einen Mondschein-Picknickkorb für 14,90 Euro bucht man extra. Beides bekommt man von Charlotte Seipel serviert.

Für die LTM gehört der Schlafstrandkorb ab sofort zu der neuen Kampagne „365 Tage Glück“. Für jede Jahreszeit haben Lukas und sein Team besondere Angebote geschaffen: Kurztrips in die Hansestadt im Frühjahr, Übernachtungen zu Schnäppchenpreisen in Travemünder Hotels im Herbst und das Museums-Speed-Dating im Winter gehören dazu. „Wir wollen Glücksmomente schaffen“, sagt Lukas.

 mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige