Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Trauer um Buchhändler und Antiquar Adler
Lokales Lübeck Trauer um Buchhändler und Antiquar Adler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 17.09.2016
Buchhändler und Antiquar Kurt Adler (89). Quelle: Jürgen Feldhoff

Er war, wie ihn viele in diesen Tagen beschreiben, ein humorvoller, feinsinniger, geistreicher, liebenswerter und unkonventioneller Mensch: Kurt Adler. Der 89-Jährige entschlief am 8. September im Kreise seiner Familie.

Der gebürtige Lübecker, Sohn des Buchhändlers und Antiquars Arno Adler und seiner Ehefrau Elsa, wurde als 17-jähriger Schüler des Johanneums 1944 eingezogen, das Kriegsende erlebte er in Holland. Er hatte Glück: Ein englischer Offizier nahm ihn als „landwirtschaftlichen Schüler“ auf, so dass er ohne Gefangenschaft nach Hause konnte.

In Hamburg-Altona absolvierte Kurt Adler eine Buchhandelslehre, ging anschließend nach Bonn in die Universitätsbuchhandlung Ludwig Röhrscheid. 1952 kam Kurt Adler zurück nach Lübeck und übernahm die Leitung der väterlichen Buchhandlung in der Hüxstraße 55. Im Jahr 1967 heiratete er die Buchhändlerin Hannelore, mit der er fortan die Firma führte. Zwei Kinder – Tanja und Olaf – gingen aus dieser Verbindung hervor, die auch die Berufe des Großvaters und der Eltern ergriffen.

Schon früh war Kurt Adler in den Lübecker Ruderklub eingetreten. Das Rudern und die damit verbundene Kameradschaft waren neben Beruf und Familie der wichtigste Faktor in seinem Leben. Sein besonderes Interesse galt der Musik, der Natur, der Lübschen Geschichte und der Antike.

Nach dem Tod von Kurt Adler übernimmt Ehefrau Hannelore die Firma und leitet die Buchhandlung mit Tochter Tanja, während Sohn Olaf weiterhin das Antiquariat führt. Kurt Adler hat bis zum letzten Tag in der Firma mitgearbeitet, im Bewusstsein, dass die Firma in seinem Sinne fortgeführt wird.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der neue Vorstand der Possehl-Stiftung hat Probleme mit Wissenschaftsmanagement – Weiher muss anderes Konzept vorlegen.

17.09.2016

Drei Veranstaltungen an diesem Wochenende – Familienfest auch nächstes Jahr.

17.09.2016

Die Gärten der Anwohner in der Hamburger Straße werden immer wieder von Wildschweinen verwüstet – Die Tiere kommen über die Trave geschwommen – Kreisjägerschaft empfiehlt einen Elektrozaun.

17.09.2016
Anzeige