Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Fischereihafen: Jetzt soll es im Frühjahr 2017 losgehen

Travemünde Fischereihafen: Jetzt soll es im Frühjahr 2017 losgehen

Millionen-Projekt verzögert sich — Travemünder fürchten um den Charme des Hafens.

Der Fischereihafen in Travemünde soll umgestaltet werden.

Quelle: E.M. Schulze/LTM

Travemünde. Proppevoll. Der Saal im Gesellschaftshaus ist wegen Überfüllung geschlossen. Fast 150 Travemünder wollen wissen, wie das Millionen-Projekt am Fischereihafen und auf dem Baggersand aussehen wird. Das riesige Areal wird völlig neu gestaltet. Dort werden insgesamt 90 Millionen Euro investiert, und es entstehen bis zu 450 Wohnungen. Im Herbst 2016 soll es Baurecht geben, im Frühjahr 2017 Baustart sein — nach dem neuesten Stand. Die Planungen dauern länger, es mussten noch etliche Gutachten eingeholt werden.

Das Großprojekt wird seit fünf Jahren entwickelt, aber die Travemünder haben noch dieselben Sorgen wie schon zu Beginn. Das wird bei dieser Informationsveranstaltung der Stadt schnell klar. Den Menschen geht es um den rauen Charme des Fischereihafens, um die Arbeit der Fischer und um die Parkplätze. „Sie können es schönreden, wie Sie wollen: Das wird ein neues Wohnviertel“, bleibt Thomas Thalau , CDU-Mann in der Bürgerschaft, skeptisch. „Ich will es gar nicht schönreden, sondern schön machen“, kontert Ronald Klein-Knott von der Gesellschaft für Entwicklung und Vermarktung (GEV) der Hamburger Frank-Gruppe. Sie investiert 40 bis 50 Millionen Euro und überplant die 22 Hektar vom Fährvorplatz entlang der Trave bis zu dem siebenstöckigen Gebäude. Sie hat das Gelände per Vorvertrag von Privatleuten erworben. Wenn Klein-Knott Baurecht hat, fließt der Kaufpreis. Dort sollen 200 Eigentumswohnungen sowie Restaurants und Cafés gebaut werden. Klein-Knott: „Der Charme des Fischereihafens hat uns angezogen. Wir werden uns intensive Mühe geben, ihn zu erhalten.“ Aber er gibt zu: „Natürlich wird es anders sein.“ Er ist überzeugt: „Es wird besser sein — auch für die Fischer.“

Das glaubt ein Herr in Reihe eins hingegen nicht: „Die Fischer verlieren zwei Drittel ihrer Fläche.“ Klein-Knott widerspricht: „Nein. Die Fischer sollen eine offene Halle erhalten.“ Dort könnten sie ihre Gerätschaften unterbringen. Denn: „Auch die Fischereigenossenschaft plant, ihr Gebäude dort zu sanieren“, so Klein-Knott. Sie sitzt ebenfalls am Fischereihafen. Für Klein-Knott ist klar: „Die Fischer werden an diesem Standort gestärkt.“ Zudem wird die 18 bis 20 Meter breite Promenade in drei Abschnitte aufgeteilt. Die Fischer haben den sechs Meter breiten Abschnitt an der Kaikante für sich. Dort können sie ihre Buden aufstellen und Fisch verkaufen — wie heute direkt vom Kutter. Dann folgt eine sechs Meter breite Hafenzone, die Autos befahren dürfen. Die übrigen sechs Meter sind als Terrasse geplant, so dass die Cafés und Restaurants in den neuen Gebäuden ihre Tische und Stühle nach draußen stellen können. „Aber das werden doch nicht so sterile Buden wie in Scharbeutz?“, fragt der Herr entsetzt nach. Klein-Knott schüttelt den Kopf: „Wir bauen da keine Buden hin. Die Fischer behalten ihre jetzigen Verkaufsstände.“

Doch auch Thalau lässt nicht locker: „Die Stadt hat immer gesagt, man kann am Fischereihafen nicht wohnen.“ Weil der Lärm vom Hafenbetrieb des benachbarten Skandinavienkais zu laut sei. Und Ulrich Krause (CDU) fragt: „Gibt es durch die Wohnungen kein Risiko für den Hafenbetrieb?“ Stefan Schultz von der Lübecker Hafenbehörde hat da keine Bedenken. Der Gutachter habe Lösungen vorgeschlagen. So werden Schallschutzfenster eingebaut und Schlafräume nach innen gelegt, so dass es dort ruhig ist.

Ein weiteres Problem für die Travemünder: die Parkplätze. Denn neben dem Fischereihafen wird auch der Großparkplatz Baggersand bebaut. Dort ist ein anderer Investor tätig. Es sollen etwa 230 Mietwohnungen entstehen, darunter 30 bis 40 Sozialwohnungen. „Wir wollen einen Wohnungsmix“, erklärt Detlev Aue, Chef des Lübecker Bauvereins. Diese Genossenschaft, die Neue Lübecker, die städtische Grundstücksgesellschaft „Trave“ und die Vereinigte Baugenossenschaft Lübeck haben sich zusammengetan und wollen das Areal von der Stadt kaufen und bebauen. Das Investitionsvolumen: 30 bis 40 Millionen Euro.

„Und was passiert mit den Parkplätzen? Travemünde hat sowieso schon zu wenig“, sagt Gerd Schröder (CDU), Vorsitzender des Ortsrats. „Sie werden alle verlagert“, macht Stadtplanerin Yvonne Biermann klar. Ein Stück weiter in Richtung Bahnschienen und Skandinavienkai soll ein neuer Parkplatz mit 400 Stellplätzen entstehen. Zudem ist ein Wohnmobilstellplatz geplant. „Wenn die Stellplätze nicht gebraucht werden, könnten dort auch Boote gelagert werden“, sagt Biermann. „Warum wird dort nicht eine Parkpalette gebaut?“, will ein Travemünder wissen. Biermann: „Das ist eine Kostenfrage. Und wir wollen den Platz als Multifunktionsfläche nutzen können. In Ausnahmefällen könnten dort Veranstaltungen stattfinden.“

Bürgermeinung gefragt
Bis einschließlich Freitag, 22. Januar, können sich interessierte Bürger die Pläne für den Baggersand und den Fischereihafen ansehen und ihre Anregungen zu dem Vorhaben abgeben — und zwar im Erdgeschoss der Bauverwaltung im Mühlendamm 12. Geöffnet ist montags bis mittwochs jeweils von 8 bis 15 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr.

Josephine von Zastrow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".