Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Travemünder Allee wird einspurig
Lokales Lübeck Travemünder Allee wird einspurig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 30.08.2017
Die Travemünder Allee in Höhe des Landgerichts. Quelle: Foto: Neelsen*
St. Gertrud
Eng wird es ab Montag, 4. September, auf der Travemünder Allee. Dann wird die Fahrbahn auf einer Fläche von etwa 3000 Quadratmetern saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 22.

Im Zuge der Maßnahme wird zwischen der Neustraße und der Adolfstraße eine Mittelstreifenüberfahrt hergestellt. Anschließend wird der Verkehr in Richtung Travemünde über die provisorische Mittelstreifenüberfahrt auf die Gegenfahrbahn verschwenkt, so dass der Verkehr auf einer Fahrspur je Fahrtrichtung an der Baustelle vorbeigeführt wird.

Zwischen der Eschenburgstraße und der Curtiusstraße erfolgt die Verkehrsregelung durch eine Baustellenampel, da in diesem Bereich keine ausreichenden Breiten für zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Adolfstraße, die Parkstraße, der Hindenburgplatz und die Jahnstraße werden in dieser Zeit zu Sackgassen. Eine Zufahrt von beziehungsweise in die Travemünder Allee ist während der Bauzeit hier nicht möglich.

Auf der gesamten Strecke wird der Fahrbahnbelag abgefräst. Anschließend bekommt die Fahrbahn eine neue Deckschicht. Nach Regulierungsarbeiten an Schieberkappen, Schächten und Straßenabläufen wird die Fahrbahn neu markiert und die Straße dann wieder freigegeben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige