Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ben Uerlichs gewinnt Familienduell

Ben Uerlichs gewinnt Familienduell

Wegen des Sturms wurde auch das Finale der Trias-Klasse abgeblasen. Der Sieg zum 50-jährigen Travemünde-Jubiläum – 1967 hatte das Dreimann-Kielboot in der Olympia-Ausscheidung ...

Voriger Artikel
Gästeumfrage auf der Festmeile
Nächster Artikel
Saxe meldet sich wieder fit: „Ich will den Rotspon-Cup gewinnen“

Siegerehrung im Medienzelt: Ben Uerlichs (l.) hatte im Duell mit Vater Roderich den Bug vorn.

Quelle: Foto: Wm

Wegen des Sturms wurde auch das Finale der Trias-Klasse abgeblasen. Der Sieg zum 50-jährigen Travemünde-Jubiläum – 1967 hatte das Dreimann-Kielboot in der Olympia-Ausscheidung einiger Bootsklassen für die olympischen Segelspiele 1972 in Kiel seine Jungfernfahrt – ging so an Ben Uerlichs und seine Crew mit Markus Ludwigs und Nils Dauber. An der Pinne war es ein Vater-Sohn-Duell um den Sieg, bei dem sich der 25-jährige Ben gegen seinen 56-jährigen Vater Roderich durchsetzte.

„Die Jungs waren einfach schneller, haben es gut gemacht“, gratulierte Uerlichs Senior. Für Sohn Ben, Student, war es der erste TW-Sieg beim ersten TW-Start im Trias. „Ich war im Piraten schon zweimal hier.“ Sechsmal sind Sohn und Vater schon gegeneinander gesegelt. „Ich glaube, es steht Unentschieden“, erzählt Vater Roderich lachend. Seit 34 Jahren segelt er schon Trias, hat die Liebe zum unsinkbaren Schiff vererbt. „Ich bin seit meinem zwölften Lebensjahr an Bord“, erzählt Ben, „es macht einfach Spaß, diese große Jolle zu segeln.“

Auf der landnahen Medienbahn hätten sie gestern noch gekonnt, wollten aber nicht. „Wir kommen alle aus dem Süden, wollen hier Wind und Welle haben, einen langen Kurs. Landnah haben wir auch zu Hause am Rursee“, sagt Ben, der in der Nähe von Aachen zu Hause ist. Er freut sich schon auf die TW 2918 – dann soll es bei den Trias eine Neuauflage des Vater- Sohn-Duells geben.

ERGEBNISSE

Trias , Endergebnis nach 7 Wettfahrten: 1. Ben Uerlichs / Markus Ludwigs, Nils Dauber (Rursee, 1.0, 2.0, 1.0, 1.0, 2.5, 2.0) 9.5; 2. Roderich Uerlichs / Michael Bünten, Franz Stoffels (Rursee, 4.0, 1.0, 6.0, 3.0, 1.0, 1.0) 16.0; 3. Mathias Strang / Sascha Broy, Christoph Kemmer (Mülheim, 2.0, 3.0, 2.0, 2.0, 4.0, 3.0) 16.0; 4. Ricardo Fattorini / Reto Fattorini, Peter Bischof (Thunersee, 3.0, 5.0, 2.0, 5.0, 2.5, 5.0) 22.5; 5. Erwin Billig / Ralph Bergner, Christa Meili (Berlin, 5.0, 1.0, 3.0, 3.0, 6.0, 9.0) 27.0; 6. Wolfgang Mohr / Dieter Kulcsar, Klaus Späth (Reichenau, 7.0, 4.0, 7.0, 8.0, 5.0, 4.0) 35.0

jek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Travemünder Woche
Die Travemünder Woche bietet nicht nur Segelfans großes Programm - auch Landratten kommen auf ihre Kosten. Viel Unterhaltung, Programm, Stände, ein Riesenrad und Feuerwerk warten auf die Besucher. Hier alle Infos im Überblick.

Hier alle Infos zur Travemünder Woche 2017 im Überblick. mehr