Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Breakdance, Zumba und Selbstbehauptung: Alles zum Mitmachen

Breakdance, Zumba und Selbstbehauptung: Alles zum Mitmachen

Bitte bewegen! Auch am Schlusstag der Travemünder Woche sind die Workshops im LN- und NDR-Medienzelt gut besucht gewesen. Zum Beispiel Selbstverteidigung: Sicherheit für Kinder ist wichtig.

Bitte bewegen! Auch am Schlusstag der Travemünder Woche sind die Workshops im LN- und NDR-Medienzelt gut besucht gewesen. Zum Beispiel Selbstverteidigung: Sicherheit für Kinder ist wichtig. Aber weil Eltern nicht ständig auf ihren Nachwuchs aufpassen können, sind Grundtechniken der Selbstverteidigung sehr nützlich. Sifu Rosa Ferrante Bannera hat deswegen im Medienzelt gemeinsam mit ihrem Lehrer Alfred Johannes Neudorfer einen WTU-Wing-Tsun-Workshop für Kinder angeboten.

Mehr als 20 Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren haben den Workshop besucht. Sie lernten erste Handgriffe der Selbstverteidigung. „Selbstverteidigung geht nicht nur mit den Händen, man kann sich auch mit Stimme, Gestik und Mimik verteidigen“, sagt Bannera, die zwei „WTU Young Blood“-Schulen in Lübeck und Bad Oldesloe betreibt. Spaß hat es den Kindern auch gemacht, auch wenn es nach einer Stunde etwas anstrengend wurde.

„Das war großartig“, bilanziert LN-Event-Managerin Kerstin Mischke zufrieden. „Zu unseren Sicherheitstagen im November werden Rosa und Alfred auch Workshops für Senioren und Kinder anbieten, die dann allerdings länger dauern als eineinhalb Stunden.“

Anstrengend wurde es auch bei dem nächsten sportlichen Workshop im Medienzelt. Zwei Mitglieder der Breakdance-Gruppe „Concrete3“ haben Kindern und Jugendlichen eine kleine Einführung in ihre Tanzperformance gegeben.

Nachdem sich alle ausgiebig gedehnt hatten, ging es dann mit leichten Übungen los. Der neunjährige Jesse kann schon ein bisschen Breakdance. „Ich habe es in einem Kursus in der Schule gelernt. Aber so gut wie die Jungs von ,Concrete3’ war mein Lehrer nicht“, erzählte der Junge.

Bei einem Zumba-Workshop wackelte das Zelt, es gab Einheiten im Yoga, auch der Salsa-Kursus war stark nachgefragt und lockte viele Zuschauer ins Zelt.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Veranstaltungen im Medienzelt“, sagt Kerstin Mischke. „Die Workshops haben viele verschiedene Themenbereiche abgedeckt, auch unsere Konzerte waren durchgängig gut besucht.“ Sie gibt schon einmal einen kleinen Ausblick auf die 129. Travemünder Woche: „Im nächsten Jahr wollen wir das Konzept weiter ausbauen, da wir sehr viel positive Resonanz seitens der Besucher bekommen haben.“

han

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Travemünder Woche
Die Travemünder Woche bietet nicht nur Segelfans großes Programm - auch Landratten kommen auf ihre Kosten. Viel Unterhaltung, Programm, Stände, ein Riesenrad und Feuerwerk warten auf die Besucher. Hier alle Infos im Überblick.

Hier alle Infos zur Travemünder Woche 2017 im Überblick. mehr