Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
DREI FRAGEN AN...

DREI FRAGEN AN...

1 Der „Volksbank Rotspon Cup“ – Ihre erste Regatta, Ihre erste Niederlage. Lust auf mehr Segeln? In jedem Fall. Es war ein ganz besonderes Erlebnis. Ich bin jetzt vom Segelvirus infiziert.

Voriger Artikel
TW-Flotte startet heute bereits um 10 Uhr
Nächster Artikel
BO(O)TSCHAFTEN

Schleswig-Holsteins Innen- und Sportminister Stefan Studt.

1 Der „Volksbank Rotspon Cup“ – Ihre erste Regatta, Ihre erste Niederlage. Lust auf mehr Segeln? In jedem Fall. Es war ein ganz besonderes Erlebnis. Ich bin jetzt vom Segelvirus infiziert. Das war mein erstes Duell mit Bernd Saxe. Wir haben uns nichts geschenkt. Sein Sieg, der in Ordnugn geht, ist für mich Ansporn, um wiederzukommen.

2 Dann auch mit Fördergeldern im Gepäck? TW-Chef Frank Schärffe hat die ungerechte Verteilung der Fördergelder im Land kritisiert, dass alles nur in Richtung Kieler Woche geht. Da muss man diffrenzieren. Wir haben Kiel im Zuge der Olympia-Bewerbung unsere finanzielle Hilfe zugesagt. Wir sehen uns da auch nach dem gescheiterten Referendum für 2016 und auch 2017 in der Pflicht.

3 Und gegenüber der Travemünder Woche? Ich habe mit Geschäftsführer Frank Schärffe vereinbart, dass wir uns nach der Travemünder Woche treffen, um zu sehen, wo wir gemeinsam Schritte gehen können. Ich kann nachvollziehen, dass das bisher aus seiner Sicht nicht in Ordnung ist. Wir werden da aber eine Lösung finden.

jek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Travemünder Woche
Die Travemünder Woche bietet nicht nur Segelfans großes Programm - auch Landratten kommen auf ihre Kosten. Viel Unterhaltung, Programm, Stände, ein Riesenrad und Feuerwerk warten auf die Besucher. Hier alle Infos im Überblick.

Hier alle Infos zur Travemünder Woche 2016 im Überblick. mehr

Magazin
Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche.

Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche. mehr